Das Chlorhähnchen durfte über Monate fast synonym für TTIP stehen – und soll hier den Bundesadler ersetzen. - © Harm Bengen
Das Chlorhähnchen durfte über Monate fast synonym für TTIP stehen – und soll hier den Bundesadler ersetzen. | © Harm Bengen

Bielefeld Bielefeld diskutiert TTIP

In der Stadt gibt es bei maßgeblichen Akteuren die ganze Palette an Einschätzungen

Bielefeld. Die Diskussion um TTIP spaltet Europa – und auch in Bielefeld gehen die Meinungen weit auseinander. Am Dienstag, 10. Februar, ist das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU Thema im Bürgerausschuss. Das nehmen wir zum Anlass für eine TTIP-Meinungsrundreise durch Bielefeld.Knallhart dagegen Vor TTIP warnt Verwaltungswissenschaftler Wilhelm Neurohr – er zieht zurzeit als Redner durchs Land: „Es geht hier um den Kampf um unsere Menschenrechte, TTIP ist ein Angriff auf den freien oder für jeden bezahlbaren Zugang zu Bildung, Kultur, Soziales, Energie und Wasser.“ Da es bei TTIP nicht nur um Waren, sondern auch um Dienstleistungen und die öffentliche Auftragsvergabe gehe, seien insbesondere Kommunen mit ihren kommunalen Unternehmen gefährdet...

realisiert durch evolver group