Das Hermannsdenkmal mit Antlitz des ehemaligen Arminia-Trainers, montiert von Arthur Neugebauer.
Das Hermannsdenkmal mit Antlitz des ehemaligen Arminia-Trainers, montiert von Arthur Neugebauer.

Bielefeld Arminia-Fans machen Krämer zum Hermann

Facebook-Aktion mit Fotomontage kommt gut an

Bielefeld (mönt). Arminia-Fans zeigen sich kreativ, um ihren Abschiedsschmerz nach der Entlassung von Trainer Stefan Krämer zu lindern. Auf der Facebook-Seite "Faszination Arminia" hat Arthur Neugebauer jetzt eine Fotomontage gestellt, die viele Fans teilen und loben. Es ist der Hermann mit dem Gesicht von Krämer, darunter die Worte: "Danke, Stefan, einer hat uns aus dem Leid und der Sklaverei befreit, der Retter in der Not, er führt uns ins gelobte Land, das die Väter einst gekannt." Bis gestern Abend wurde das Bild fast 400 Mal geteilt. Tatsächlich war Krämer Retter in der Not, er führte die Arminia aus der Sklaverei namens Dritte Liga. Nun ist ein Neuer an Bord, hoffentlich auch ein Retter.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group