Auf dem Gelände der Uni Bielefeld soll es einen sexuellen Übergriff gegeben haben. Die Kripo hat den Tatverdächtigen (32) jetzt identifiziert. - © Symbolfoto: Andreas Frücht
Auf dem Gelände der Uni Bielefeld soll es einen sexuellen Übergriff gegeben haben. Die Kripo hat den Tatverdächtigen (32) jetzt identifiziert. | © Symbolfoto: Andreas Frücht

Bielefeld Kripo identifiziert Tatverdächtigen nach sexuellem Übergriff an der Bielefelder Uni

Ermittler vernehmen 32-jährigen. Eine Festnahme gab es bisher nicht

Jens Reichenbach

Bielefeld. Der sexuelle Übergriff auf eine 21-jährige Studentin an der Uni steht kurz vor der Aufklärung. Wie Polizeisprecherin Kathryn Landwehrmeyer berichtete, konnte das Kriminalkommissariat 11 (KK 11) den Tatverdächtigen, der sich am Sonntag, 3. Juni, auf dem Gelände der Uni einer Sexualstraftat schuldig gemacht haben soll, identifiziert und vernommen werden. Wie berichtet, hatte die Kripo zunächst zwei wichtige Zeugen in dem Fall gesucht. Nachdem dieser Zeugenaufruf tatsächlich erfolgreich war,  sich die Zeugen bei der Kripo meldeten und damit ein wichtiges Puzzleteil der Ermittlungen lieferten, zog sich offenbar die Schlinge um den Gesuchten enger. Am vergangenen Freitag schließlich konnten die Ermittler des KK 11 einen 32-jährigen Mann als Tatverdächtigen ermitteln und im Rahmen der Ermittlungen vernehmen. Zu einer Festnahme kam es in diesem Zusammenhang noch nicht, so die Polizei. Den konkreten Tatvorwurf sowie Details der Tat nennt die Polizei weiterhin nicht - aus Opferschutzgründen.

realisiert durch evolver group