Es wird wieder Sommer in Bielefeld: Unser Foto zeigt Patrick, den Sieger des Arschbombenwettbewerbs im Freibad Hillegossen 2015. Die Besonderheit: Patrick ist blind. - © Archivfoto Sarah Jonek
Es wird wieder Sommer in Bielefeld: Unser Foto zeigt Patrick, den Sieger des Arschbombenwettbewerbs im Freibad Hillegossen 2015. Die Besonderheit: Patrick ist blind. | © Archivfoto Sarah Jonek

Bielefeld Der Sommer kehrt zurück nach Bielefeld - und er hält

Meteorologe hat speziell für Bielefeld die Wetterkarten studiert. Bis zu 29 Grad sind drin

Bielefeld. Mit der Pfingstwoche kommt die nächste Sommerphase nach Bielefeld. Und die soll laut dem Bielefelder Hobby-Meteorologen Jens Strucks sogar länger halten. Am Dienstag reckt ein kräftiges Hoch aus Finnland seine Finger bis nach Deutschland aus. "Auf der Gegenseite spielt nach wie vor ein Tief über dem Mittelmeerraum mit, womit milde Mittelmeerluft über den Balkan zu uns gelangt", so Strucks. Die beiden Druckgebilde auf dem Atlantik spielten beim Bielefelder Wetter eine untergeordnete Rolle, "allerdings könnte das Hoch über den Azoren uns einen Ableger zur zweiten Wochenhälfte senden, sollte das Hoch bei Finnland schlapp machen." Sonne satt und ein kleiner Durchhänger In den nächsten Tagen zieht das krawallige Tief nach Osten ab und ein Hoch rückt nach, so dass die Bielefelder in den nächsten Tagen wieder häufiger die Sonne sehen werden. Allerdings komme die Luft noch aus Nord, so dass die Temperaturen mit 20 Grad noch frühlingshaft seien. Sobald das Hoch dann weiter in Richtung Ostsee ziehe, wahrscheinlich um den Sonntag herum, werde es in Bielefeld dann auch wieder wärmer mit 25 bis 28 Grad. "Die Sonne bleibt dabei sehr aktiv." Einen kleinen Bruch könnte es laut Strucks am Dienstag oder Mittwoch geben, wenn das Hoch abzieht und ein kleines Tief nachrückt, was dann am Mittwoch viele Schauer bringen dürfte. Dann folge das nächste Hoch und bleibe mit 17 bis 29 Grad sehr warm und trocken.

realisiert durch evolver group