Gastro Fight Night - © Barbara Franke
Gastro Fight Night | © Barbara Franke

Bielefeld In der Bielefelder Gastro-Szene fliegen die Fäuste

Im Ringlokschuppen findet am 28. April das Event GastroFight statt - "Plusmacher" tritt auf

Bielefeld. In der Gastronomie-Szene fliegen die Fäuste. Nicht, weil es Streit gibt, sondern weil ein bekanntes Sport-Event nach Bielefeld kommt. Nach zweijähriger Pause steigen am 28. April  wieder Gastronomen und Profi-Sportler in den Käfig, um sich zu messen. In den Disziplinen MMA (Mixed Martial Arts) eine Vollkontaktsportart sowie Kick- und Thaiboxen treten die Sportler ab 19 Uhr an. Einlass ist um 18 Uhr. Der Bielefelder Gastronom Richard Sauer vom Barbershop Sauer wird laut Veranstaltern in diesem Jahr in den Ring steigen. Der Gegner ist allerdings noch nicht bekannt. Gerüchten zu folge sollte auch Angsar Brinkmann dabei sein. Laut Veranstaltern waren die Verhandlungen mit dem Ex-Arminen allerdings nicht erfolgreich. Doch nicht nur Sportler steigen in den Ring. Auch der Rapper "Plusmacher" aus Magdeburg wird als Showact in den Käfig steigen. Laut Pressemeldung sei den Veranstaltern Georg Lukas und Max Störck wichtig, dass es sich bei der Gastro-Fight-Night um eine unterhaltsame Show handeln soll. Eine freundschaftliche, sportliche Auseinandersetzung zwischen Gastronomiemitarbeitern soll stattfinden - für Schlägertypen und Halbstarke sei die Veranstaltung nicht geeignet. Diese Kämpfe finden statt: Islam Djabrailov gegen Ajmal Soltani Vitali Ginter gegen Phil Arnold Greg Shestakov gegen Ehsan Molaei Amin Cherkaoui gegen Abubaker Sabirov David Palokaj gegen Amir Khalili Viktor Kessler gegen Murad Dadaev Zeynel Demirkaya gegen Sead Becirovic Niklas Horstmann gegen Julian Pennant Mahmod Faour gegen Niko Samsonidse Larissa Niggemann gegen Raffaela Ebert Ümit Tok gegen Abas Khorrami Maik Reimer gegen Nabil Bougana

realisiert durch evolver group