Probe: Tuba- und Posaunenlehrer Stephan Jochen Schulze ließ Elia (5) die Tuba spielen. - © Christina Falke
Probe: Tuba- und Posaunenlehrer Stephan Jochen Schulze ließ Elia (5) die Tuba spielen. | © Christina Falke

Bielefeld Kleine Kinder, große Instrumente: Viel los an Bielefelds Musik- und Kunstschule

Rund 600 Gäste kommen zum Tag der offenen Tür

Christina Falke

Bielefeld. Rund 600 Besucher sind am Tag der offenen Tür in die Musik- und Kunstschule (MuKu) Bielefeld geströmt. Die Bandbreite an Mitmachmöglichkeiten – vom ersten Instrumenten-Test übers Töpfern bis zum Schauspiel – lockte viele Eltern mit Kleinkindern an. Es ging schließlich auch um die Suche nach Fördermöglichkeiten für den Nachwuchs. Rund 7.000 Schüler sind derzeit gemeldet, berichtete MuKu-Leiter Johannes Strzyzewski. „Das Interesse am Schauspiel ist vor allem bei den jungen Kindern groß", sagte Mitarbeiterin Sina Schneider, die an der Schule für die Kindermusicals zuständig ist. Der zweijährige Levi ging dagegen gleich richtig in die Vollen: Er probierte eine Geige aus – unter den Augen seiner sichtlich stolzen Eltern, die die Premiere mit der Handykamera festhielten. Viel Resonanz gab’s während der zweieinhalb Stunden am Samstag auch im Café: Dorthin lockte der Duft frischer Waffeln.

realisiert durch evolver group