Bielefeld Schön beobachtet: Das ist Deutschland aus Sicht der Bielefelder

Auf der Deutschlandkarte sind unter anderem die Bielefelder Feiertags-Einkaufszone und Mordor verzeichnet

Alexandra Buck

Bielefeld. Bielefeld und der Karneval - Liebe wird das wohl niemals werden. Eine liebevoll gestaltete Karte stellt das Verhältnis der meisten Bielefelder zum jecken Treiben wunderbar anschaulich dar. Und nicht nur dies: Die Gestalter der Karte "Deutschland aus Sicht der Bielefelder" haben feine Beobachtungen gewisser Bielefelder Verhaltensweisen dargestellt. Verstörendes Jecken-Volk Der gesamte Süden des Landes ist aus Bielefelder Sicht nur mit "Mordor" zu vergleichen weil voll von verstörenden Karnevals-Jecken. Außerirdisch anmutende Lautäußerungen wie Helau und Alaaf haben es jedenfalls noch nicht in den Bielefelder Sprachschatz geschafft. Zur Erklärung: „Mordor" ist eine furchtbare Region in „Mittelerde", in der das Böse herrscht. Mittelerde ist die Fantasie-Welt, die J.R.R. Tolkien in seinen Fantasy-Romanen erschaffen hat. Alterssitz für abgenutzte Poetry-Slammer Auch ist der Karte zu entnehmen, dass Berlin Alterssitz (ab 25) für abgenutzte Bielefelder Poetry-Slammer ist und ausgediente Webdesigner aus Bielefeld sich gern in Hamburg verdingen. Auch das Einkaufsverhalten des Bielefelders an nordrhein-westfälischen Feiertagen ist Thema auf der Karte. Welcher Osnabrücker wüsste nicht von massenhaft einwandernden Bielefeldern zu berichten, wenn die Geschäfte in NRW geschlossen haben. Kleiner Zusatz zur Analyse: Es gibt zwei Bielefelder Landschulheime - eines auf Wangerooge und eines auf Langeoog.

realisiert durch evolver group