Der 28-Jährige trat aufs Gas, als er von der Polizei kontrolliert werden sollte. Er raste über mehrere Straßen in Richtung Innenstadt, die Polizei folgte mit Blaulicht. - © Symbolfoto: Polizei/JochenTack
Der 28-Jährige trat aufs Gas, als er von der Polizei kontrolliert werden sollte. Er raste über mehrere Straßen in Richtung Innenstadt, die Polizei folgte mit Blaulicht. | © Symbolfoto: Polizei/JochenTack

Bielefeld Bielefelder Autofahrer leistet sich Verfolgungsjagd im Drogenrausch

28-jähriger am Steuer will Polizeikontrolle entgehen und gibt Gas

Jens Reichenbach

Bielefeld. Ein Autofahrer, der am Donnerstag, 28. Dezember,  gegen 0.40 Uhr von der Polizei kontrolliert werden sollte, trat plötzlich aufs Gas und ergriff die Flucht. Wie die Polizei mitteilte, versuchte der Fahrer des voll besetzten Fiat Punto über die Oldentruper Straße (Höhe Otto-Brenner-Straße) in Richtung Innenstadt zu flüchten. Dazu bog der Fahrer mit erhöhter Geschwindigkeit in die Straße Am Rußkamp ab. Verfolgung mit Blaulicht Die Polizei nahm umgehend mit Blaulicht die Verfolgung auf. Doch der 28-jährige Bielefelder, der noch drei Insassen dabei hatte, ignorierte jedes Anhaltezeichen der Beamten. Er raste über die Straßen Kleine Howe und Spindelstraße bis in die Wilbrandstraße. In der Sackgasse hielt der Fahrer seinen Wagen auf einem Parkplatz an und stellte sich nun doch der Polizei. Weil aus dem Wageninneren deutlich Marihuana-Geruch wahrzunehmen war, musste der Fahrer, der unter Drogeneinfluss stand, eine Blutprobe abgeben. Sein Beifahrer (26) hatte außerdem ein Tütchen Marihuana bei sich. Auch gegen ihn ermittelt die Kripo.

realisiert durch evolver group