Dreiste Jugendliche haben einen Bielefelder zunächst beim Geldabheben beobachtet und ihm dann aufgelauert. - © dpa/picture alliance
Dreiste Jugendliche haben einen Bielefelder zunächst beim Geldabheben beobachtet und ihm dann aufgelauert. | © dpa/picture alliance

Bielefeld Jugendliche beobachten Bielefelder beim Geldabheben - und schlagen zu

Die jungen Leute zwischen 14 und 16 rempelten den 54-Jährigen an, die Polizei bittet um Hinweise

Alexandra Buck

Bielefeld. Drei Jugendliche haben am Dienstag einen Bielefelder zunächst beim Geldabheben beobachtet - ihn dann verfolgt und versucht, ihm sein Portemonnaie abzunehmen. Der 54-jährige Bielefelder überquerte gegen 16.20 Uhr die Amtsstraße in Jöllenbeck, um in Richtung Dorfstraße zu gehen. Zuvor hatte er an einer nahegelegenen Bank Geld abgehoben. Jugendliche stellen sich in den Weg Kurz vor der Volkeningstraße kamen ihm plötzlich drei Jugendliche entgegen, die ihm keinen Platz zum Weitergehen ließen. Einer aus dem Trio rempelte ihn an, während die beiden anderen versuchten, an seine Gesäßtasche und sein Portemonnaie zu gelangen. Der Überraschte schlug einen der Jugendlichen mit der Faust. Daraufhin schlug der Jugendliche frustriert gegen die Schaufensterscheibe einer Buchhandlung und entfernte sich mit seinen Komplizen von der Amtsstraße. Am Abend meldete der 54-Jährige sich bei der Polizei. Er beschrieb das Trio: Die Jugendlichen waren zwischen 14 und 16 Jahre alt und ungefähr 1,72 m groß. Der Jugendliche, der den Mann anrempelte, war blond und füllig. Ein anderer war schlank, mit dunklen Haaren und Turnschuhen. Der junge Mann, der gegen die Scheibe geschlagen hatte, war schlank mit dunklen Haaren. Die Polizei rät, beim Geldabheben stets das Umfeld im Blick zu behalten. "Zum einen sollten Sie sich von fremden Menschen nicht an der Tastatur bedrängen lassen. Außerdem sollten Sie schauen, ob sich vielleicht jemand vor dem Bankgebäude für Sie interessiert. Bei allen Verdachtsfällen sollten Sie sofort die Polizei unter der 110 anrufen", rät die Pressestelle der Bielefelder Polizei. Die Polizei bittet um Hinweise unter: Polizeipräsidium Bielefeld, Kriminalkommissariat 14, Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group