Der Audi liegt schwer beschädigt im Straßengraben, der wendende SUV wurde offensichtlich mit großer Wucht an der Front getroffen. - © Christian Weische
Der Audi liegt schwer beschädigt im Straßengraben, der wendende SUV wurde offensichtlich mit großer Wucht an der Front getroffen. | © Christian Weische

Bielefeld Audi überschlägt sich bei schwerem Unfall auf der Jöllenbecker Straße

Zwei Insassen kommen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Jöllenbecker Straße war voll gesperrt

Jens Reichenbach

Bielefeld-Theesen. Schwerer Unfall am Montagmittag auf der Jöllenbecker Straße. Bei einem missglückten Wendemanöver kurz vor 12.30 Uhr ist es laut Polizeisprecherin Kathryn Landwehrmeyer zu einem folgenreichen Unfall gekommen, in Folge dessen sich ein Audi A6 sogar überschlagen hat und auf der Seite liegend im Graben landete. Laut Polizeibericht wollte ein 57-jähriger Bielefelder mit seinem Dacia Duster (SUV), mit dem er die Jöllenbecker Straße zwischen der Kreuzung Babenhauser Straße und Theesen stadtauswärts fuhr, nach links in die  Straße Untere Wende abbiegen. Weil die Weiterfahrt aber durch Sperrpfosten unterbunden ist, wendete der 57-Jährige seinen SUV und fuhr dabei wieder auf die Jöllenbecker Straße. Leider übersah er dabei den fließenden Verkehr. Der Dacia traf mit seiner Fahrzeugfront auf einen stadteinwärts fahrenden silbernen Audi A6 Avant, der sich nach dem Zusammenprall überschlug und auf dem Dach liegen blieb. 57-Jähriger kommt mit schweren Schulterverletzungen ins Krankenhaus Der 36-jähriger Audi-Fahrer aus Schloß Holte-Stukenbrock erlitt dabei leicht Verletzungen. Der 57-Jährige wiederum wurde schwer an der Schulter verletzt. Der Rettungsdienst kam mit zwei Rettungswagen und Rettungshubschrauber Christoph 13 zum Einsatzort. Der Dacia-Fahrer wurde per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.An beiden Autos entstand Totalschaden (Insgesamt: 40.000 Euro). Die Jöllenbecker Straße musste für Rettung und Unfallaufnahme zeitweise in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. Stadtauswärts geschah das ab der Kreuzung Babenhauser und Westerfeldstraße. Kurz nach 14 Uhr war die Unfallstelle wieder geräumt und der Verkehr konnte ungehindert passieren.

realisiert durch evolver group