Heepen 100 Hinweise auf Vergewaltiger-Phantombild

Ermittlungskommission geht nun jedem Verdahct nach

So soll der Sexualstraftäter aussehen, der am Freitag, 16. November, ein elfjähriges Mädchen missbraucht hat. - © PHANTOMBILD: POLIZEI
So soll der Sexualstraftäter aussehen, der am Freitag, 16. November, ein elfjähriges Mädchen missbraucht hat. | © PHANTOMBILD: POLIZEI

Bielefeld-Baumheide (jr). Nach Veröffentlichung des Phantombildes vom mutmaßlichen Täter sind bei der siebenköpfigen Ermittlungskommission "Wiel" (EK Wiel) 100 Hinweise eingegangen. Wie berichtet war der unbekannte Sexualstraftäter an der Straße Rabenhof über ein elfjähriges Mädchen hergefallen und hat es in einem Gebüsch nahe der Bushaltestelle "Am Großen Wiel" missbraucht.

Die siebenköpfige EK gehe nun jedem dieser Hinweise nach, betonte Polizeisprecher Friedhelm Burchard. Ob unter den Hinweisen eine heiße Spur oder der entscheidende Tipp zur Ergreifung des Täters sei, könne aktuell noch nicht gesagt werdne. "Die Kollegen haben jetzt alle Hände voll zu tun."

Der "sexuelle Übergriff", wie die Polizei den Vorfall bezeichnet, hatte sich am Freitag, 16. November, gegen 7.15 Uhr ereignet. Die Bushaltestelle liegt gegenüber der Straße Am Großen Wiel.

Ihre Hoffnungen setzte die EK "Wiel" zuletzt vor allem in Schüler: "Möglicherweise befand sich auf der gegenüberliegenden Seite der Bushaltestelle ein Junge, der als Zeuge in Betracht kommt", hieß es noch am Dienstag. Eltern, deren Kinder sich zur Tatzeit im Bereich des Tatortes auf dem Schulweg befunden und verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wurden ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Offenbar mit Erfolg. Denn 100 Hinweise auf ein Phantombild seien erstaunlich viel, heißt es aus Ermittlerkreisen.

Der Täter soll nach Aussage des Opfers 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Er ist Ende 30, kräftig, hat ein rundes Gesicht und trug eine dunkle Sweatshirt-Jacke (evtl. mit Reißverschluss) mit Kapuze sowie Stoff-Handschuhe. Hinweise auf das Phantom an die Polizei unter Tel. (05 21) 54 50.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group