Im Hallenbad in Heepen ist am Montagnachmittag ein kleiner Junge beinahe ertrunken. - © FOTO: BARBARA FRANKE
Im Hallenbad in Heepen ist am Montagnachmittag ein kleiner Junge beinahe ertrunken. | © FOTO: BARBARA FRANKE

Bielefeld-Heepen Junge im Familienbad Bielefeld-Heepen beinahe ertrunken

Kind regungslos aus Becken gerettet

Bielefeld. (nibu/me). Ein kleiner Junge ist am Montagnachmittag im Familienbad Heepen in Bielefeld beinahe ertrunken. Nach Informationen von nw-news.de war der Junge, über dessen Identität bislang nichts bekannt ist, regungslos auf dem Grund des Schwimmer-Beckens entdeckt worden. Wie lange er da schon im Wasser lag, ist unklar. Die Feuerwehr schätzt den Jungen auf etwa zwölf Jahre.

Eine Schwimmmeisterin des Bades habe versucht, den Jungen mit einer Rettungsstange aus dem Wasser zu ziehen, sagte eine Zeuge am Unfallort. Als dies nicht gelang, sei eine Schwimmlehrerin zur Hilfe geeilt und habe den Jungen vom Grund des Beckens geholt. 

Karte

Anzeige

Ersthelfer leiteten am Beckenrand Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Offenbar erfolgreich. Nach Aussage eines Zeugens soll der Junge wieder geatmet haben. Der Gesamtbetriebsleiter der Bielefelder Bäder und Freizeit Gesellschaft, Hans-Jürgen Stern, erklärte, dass der Junge wieder ansprechbar war. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group