Harmonische Ehe: Reinhold und Renate Plönges haben sich am 6. Dezember 1957 das Ja-Wort gegeben. - © Sylvia Tetmeyer
Harmonische Ehe: Reinhold und Renate Plönges haben sich am 6. Dezember 1957 das Ja-Wort gegeben. | © Sylvia Tetmeyer

Heepen Im Sandkasten kennengelernt: Diese Bielefelder sind seit 60 Jahren verheiratet

Reinhold und Renate Plönges feiern diamantene Hochzeit

Sylvia Tetmeyer

Heepen. Sie kannten sich schon als Kinder. Renate Plönges hat ein Bild aufgehoben. Darauf ist sie als fünf- oder sechsjähriges Mädchen zu sehen. Einige Meter weiter steht Reinhold, ihr künftiger Ehemann. Bis die Hochzeitsglocken läuteten, dauerte es aber noch einige Jahre. Am 6. Dezember 1957 gaben sich die Brakerin und der Heeper das Ja-Wort. "Als meine Cousine geheiratet hat, haben wir uns als Jugendliche wiedergetroffen. Irgendwann hat es dann gefunkt", erzählt Reinhold Plönges. Der 82-Jährige ist gelernter Schneider. "Im ersten Lehrjahr gab es 25 Mark", sagt er. Der Heeper erinnert sich daran, dass er früher aus den Männeruniformen Kostüme genäht hat. Später war er bei der Stieghorster Firma Bertelsmann und Niemann als Weber beschäftigt - 40 Jahre lang. Renate Plönges arbeitete als Cutterin bei einem Großhandel. Das Ehepaar engagierte sich bis vor kurzem bei der Arbeiterwohlfahrt. "Ich habe über 20 Jahre die Fahrten für den Seniorenclub organisiert", erzählt die 78-Jährige. Ihr Ehemann tritt bis heute mit seinem Akkordeon auf. Das Paar hat zwei Kinder, zwei Enkelkinder und drei Urenkel. Gefeiert wird am Samstag mit der Familie und Freunden. "Es ist wichtig, dass beide Partner zu Kompromissen bereit sind", betont Reinhold Plönges. Dies sei sein Rezept, um 60 Jahre lang glücklich verheiratet zu sein.

realisiert durch evolver group