Eine Blaulicht leuchtet am 27.07.2015 in Osnabrück (Niedersachsen) auf dem Dach eines Polizeiwagens. Im Hintergrund steht ein weiterer Streifenwagen. - © picture alliance / dpa
Eine Blaulicht leuchtet am 27.07.2015 in Osnabrück (Niedersachsen) auf dem Dach eines Polizeiwagens. Im Hintergrund steht ein weiterer Streifenwagen. | © picture alliance / dpa

Bielefeld Autofahrer fährt unter Drogen gegen Streifenwagen

Er wurde kontrolliert, weil er zu schnell unterwegs war

Bielefeld. Böses Ende einer Drogenfahrt für einen 21-jährigen Bielefelder: Als Polizeibeamte ihn am Donnerstag kontrollieren wollten, fuhr der Mann rückwärts gegen den BMW. Er stand unter Drogen und hatte keinen gültigen Führerschein. Die Streifenwagen-Besatzung wollte gegen 23.50 Uhr einen grauen Ford Fiesta kontrollieren, weil der auffallend schnell im Stadtgebiet unterwegs war. Im Banater Weg hielt der Fiesta-Fahrer auf einem Parkplatz an. Die Beamten stellten ihren Streifenwagen hinter den 21-Jährigen. Plötzlich setzte dieser zurück, stieß mit dem Heck des Fiestas gegen den BMW und beschädigte ihn leicht. Niemand wurde verletzt. Drogen und passende Utensilien dabei Als die Beamten die Personalien überprüften, bemerkten sie bei dem 21-Jährigen drogentypische Verhaltensauffälligkeiten, heißt es in einer Polizeimeldung. Der Bielefelder hatte noch Drogen, passende Utensilien und zwei Messer dabei. Bei seinem 19-jährigen Beifahrer (ebenfalls aus Bielefeld) fanden die Beamten Marihuana. Die aufgefundenen Gegenstände stellten die Polizisten sicher. In einem Krankenhaus musste der 21-Jährige eine Blutprobe abgeben. Er erhielt eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Führerschein, des Fahrens unter Drogeneinfluss, des Drogenbesitzes und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

realisiert durch evolver group