Nichts mehr zu retten: In den Verschlägen zerstörte das Feuer alles. - © Oliver Krato
Nichts mehr zu retten: In den Verschlägen zerstörte das Feuer alles. | © Oliver Krato

Bielefeld Gartenlauben gehen in Bielefeld in Flammen auf

Verschläge in Anlage an Herforder Straße ausgebrannt / Feuerwehr verhindert Ausbreitung des Brandes / Keine Verletzten, Ursache unklar

Dennis Rother

Bielefeld. In einer Kleingartenanlage in Bielefeld haben am Montagabend mehrere Gartenlauben gebrannt. Eine Laube wurde komplett zerstört. Auch Gegenstände in weiteren Holzverschlägen konnten nicht gerettet werden. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr niemand. Um 21.07 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. 20 Einsatzkräfte der Hauptwache, der Wache Nord sowie der Löschabteilung Milse rückten aus. Die Lauben gehören zur einer Anlage an der Herforder Straße zwischen Schüco und der Kreuzung Am Wellbach/Talbrückenstraße. "Als wir ankamen, brannten die Verschläge vollständig", sagte Einsatzleiter Jörn Bielinski. Mit schwerem Atemschutz löschten Bielinski und seine Kollegen mit zwei C-Rohren das Feuer. Die Wehr kam offenbar gerade noch rechtzeitig: Die Flammen hätten mutmaßlich Minuten später auf mindestens eine weitere Laube übergegriffen, hieß es vor Ort. Während der Löscharbeiten traf die Feuerwehr am Abend keinen der Besitzer oder Pächter der Parzellen an. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

realisiert durch evolver group