Der Seat (rechts) wurde bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt. - © Christian Mathiesen
Der Seat (rechts) wurde bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt. | © Christian Mathiesen

Bielefeld Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß in S-Kurve

Unfallverursacher war ohne Licht unterwegs

Christian Mathiesen

Bielefeld. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf dem Schelpmilser Weg in Bielefeld sind am späten Sonntagabend zwei Autoinsassem schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war ein 33-jähriger Bielefelder mit seinem Seat Arosa in Richtung Eckendorfer Straße unterwegs. In der bekannten S-Kurve auf dem Schelpmilser Weg geriet der Seatfahrer in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem 3er BMW eines 30-jährigen Lemgoers zusammen. Der Bielefelder wurde in seinem stark deformierten Seat eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen per Rettungswagen ins Krankenhaus. Der BMW-Fahrer aus Lemgo konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Er gilt polizeilich nur als leichtverletzt. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß schwer beschädigt (Sachschaden: 14.000 Euro). Zur Untersuchung des Unfallhergangs beauftragte die Staatsanwaltschaft Bielefeld einen Sachverständigen. Erste Zeugen hatten ausgesagt, der Seat sei ohne Beleuchtung unterwegs gewesen. Der Seat und der BMW wurden für weitere Untersuchungen sichergestellt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Schelpmilser Weg zwischen der Eckendorfer und der Donauschwabenstraße komplett gesperrt werden.

realisiert durch evolver group