Die maskierten Täter waren mit Schusswaffen bewaffnet. - © Symbolfoto: Andreas Frücht
Die maskierten Täter waren mit Schusswaffen bewaffnet. | © Symbolfoto: Andreas Frücht

Bielefeld Bewaffneter Überfall: Maskierte Männer knebeln und fesseln Combi-Mitarbeiter

Räuberduo flüchtet mit mehreren Tausend Euro aus dem Tresor

Jens Reichenbach

Bielefeld-Milse. Mit Schusswaffen bewaffnet haben zwei maskierte Männer am Montagabend den Combi-Supermarkt an der  Elverdisser Straße (Höhe Fischerrott) überfallen. Wie die Polizei mitteilte, ließen die Räuber die überwältigten Mitarbeiter anschließend gefesselt und geknebelt zurück. Nach Angaben der Mitarbeiter wollten diese gegen 21.15 Uhr gerade den Supermarkt verlassen, als ihnen plötzlich zwei maskierte Männer mit Schusswaffen entgegenkamen. "Die Männer drängten die Mitarbeiter unter Vorhalt der Waffen zurück in den Markt und forderten sie auf, den Tresor zu öffnen", berichtet Polizeisprecherin Kathryn Landwehrmeyer. Mit Panzerklebeband über dem Mund Die schockierten Supermarktmitarbeiter kamen den Forderungen nach und öffneten im Büro den Tresor. Nachdem die Räuber Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro in ihre Rucksäcke verstaut hatten, fesselten sie die Mitarbeiter mit Kabelbindern an den Händen und Füßen und klebten den Überfallenen Panzerklebeband auf den Mund. Anschließend flüchten die Räuber mit der Beute durch den Hinterausgang in Richtung Volkshaus Milse. Einer der Mitarbeiter konnte sich kurz darauf selbst befreien und alarmierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief nach Angaben von Landwehrmeyer negativ. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Kripo bitte um verdächtige Beobachtungen in Tatortnähe Die Polizei bittet Zeugen, die Montagabend in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim Kriminalkommissariat 14 zu melden unter unter Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group