Autofahrer auf der A2 mussten am Nachmittag viel Geduld mitbringen. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Autofahrer auf der A2 mussten am Nachmittag viel Geduld mitbringen. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Bielefeld Brennender Pkw sorgt für langen Stau auf A2 bei Bielefeld

Mehrere Kilometer Stau in Fahrtrichtung Dortmund / 25.000 Euro Schaden

Bielefeld. Wegen eines brennenden Pkw kam es am Sonntag gegen 13.40 Uhr auf der A 2 bei Bielefeld zu erheblichen Verkehrsstörungen. Verletzt wurde bei dem Vorfall zum Glück niemand, der Verkehr staute sich in Fahrtrichtung Dortmund auf bis zu sechs Kilometern. Ein 23-Jähriger aus dem Sauerland hatte zuvor in seinem Auto einen technischen Defekt angezeigt bekommen. Außerdem bemerkte er Qualm aus dem Motorraum. Er hielt den Pkw kurz vor dem Parkplatz Brönninghausen auf den Seitenstreifen an. Hier konnten die vier Beifahrer den Pkw verlassen. Als der Fahrer die Motorhaube öffnete, schlugen ihm Flammen entgegen. Erste Löschversuche scheiterten. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr stand der gesamte Pkw in Flammen. Die Feuerwehr Bielefeld löschte den Pkw, an dem Totalschaden entstand. Die Fahrbahndecke der Autobahn wurde durch den Brand ebenfalls beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 25.000 Euro. Während der Löscharbeiten mussten zwei von drei Fahrstreifen der Autobahn gesperrt werden. Dies führte zu einem erheblichen Rückstau. Auf der Autobahn staute sich der Verkehr auf sechs Kilometern. Die Ostwestwestfalenstraße war im Bereich der Anschlussstelle Ostwestfalen davon ebenfalls betroffen.

realisiert durch evolver group