Unbekannt: Spaziergänger haben zwischen Kinderhospiz und Promenade einen toten Jogger gefunden. Die Polizei konnte ihn bisher nicht identifizieren. - © Symbolfoto: Andreas Frücht
Unbekannt: Spaziergänger haben zwischen Kinderhospiz und Promenade einen toten Jogger gefunden. Die Polizei konnte ihn bisher nicht identifizieren. | © Symbolfoto: Andreas Frücht

Bielefeld Toter Jogger im Teutoburger Wald - Polizei bittet um Hilfe bei der Identifizierung

Spaziergänger findet auf Waldweg einen leblosen Mann. Weil der Jogger keine Papiere bei sich hatte, ist der Tote bisher unbekannt.

Jens Reichenbach

Bielefeld-Gadderbaum (jr). Am Montagabend wurde im Teutoburger Wald auf einer Joggingstrecke eine leblose Person gefunden. Die Polizei benötigt bei der Identifizierung die Hilfe der Bevölkerung. Spaziergänger bemerkten nach Angaben der Polizei gegen 19 Uhr einen Mann in Joggingkleidung, der leblos auf einem Waldweg zwischen dem Parkplatz am Kinderhospiz Remterweg und der Promenade lag. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des unbekannten Mannes feststellen. Die Kripo schließt ein Fremdverschulden aus. Da der Jogger aber keine Ausweispapiere bei sich trug, konnte die Identität des Joggers noch nicht ermittelt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Der Unbekannte hat grau meliertes, leicht gewelltes, dunkelblondes Haar Der Mann (45 bis 55 Jahre, schlanke, sportliche Figur, dunkelblondes, grau meliertes, acht Zentimeter langes, leicht gewelltes Haar, blaue Augen) trug ein schwarzes Laufshirt, ein blaues Sport-Unterhemd, eine schwarze Radlerhose sowie weiß-blau-rote Laufschuhe der Marke „Brooks" (Größe 42,5). Außerdem hatte der Jogger ein Schlüsselbund bei sich. Wer Hinweise zur Identität des Mannes geben kann, soll sich beim Krimimalkommissariat 11 melden unter Tel. (0521) 54 50.

realisiert durch evolver group