Duchessa ist am Sonntag Mittag in Bethel entlaufen. - © NW
Duchessa ist am Sonntag Mittag in Bethel entlaufen. | © NW

Bielefeld Hund entlaufen: Bielefelderin braucht Hilfe der Bevölkerung

Duchessa war erst einen Tag in ihrem neuen Zuhause

Alexandra Buck

Bielefeld. Sie war gerade mal einen Tag in ihrem neuen Zuhause in Bielefeld - und nahm Reißaus. Seitdem wurde die Hündin Duchessa, ein Schäferhund-Collie-Mix, gesucht. Am Donnerstag dann die traurige Gewissheit: Duchessa hat ihren Ausflug nicht überlebt. Am Sonntag hatten Barbara Falk aus Gadderbaum und ihre Familie die Hündin in einer Pflegestelle in Wuppertal abgeholt. Vorher hatte das etwa vierjährige Tier in einer hundeunwürdigen Auffangstation in Italien gelebt. "Ich habe schon gemerkt, dass Duchessa nervös war, als ich sie nach der Fahrt ins Haus lassen wollte", berichtet Barbara Falk voller Sorge. Erst habe der Hund das Haus an der Karl-Siebold-Weg nicht betreten wollen. "Als sie dann drinnen war, machte sie einen sehr aufgeregten Eindruck." Als Barbara Falk dann die Balkontür öffnete, kam Duchessa hinaus und quetschte sich zwischen Balkongitter und Hauswand hindurch, sprang nach unten und lief davon. Eine Bekannte berichtete, sie habe den Hund Richtung Remterweg laufen sehen. Später soll die Hündin in der Nähe der B 239 auf Herforder Gebiet gesehen worden sein. Am Donnerstagmorgen sei sie dann auf der Autobahn 2 tot aufgefunden worden. "Wir sind tief bestürzt", sagt Falk.

realisiert durch evolver group