Gadderbaum

Dothanschule, - Foto: Andreas Zobe
Bielefeld

Schule im Krankenhaus

Im Luchs-Gehege ist der Teufel los - oder besser der Nachwuchs. Nun, da es nicht mehr so warm ist, erwachen die jungen Tiere zum Leben. Und da müssen Mama und Papa Luchs eben auch ab und zu mal dran glauben. Doch die scheinen sich mit Freude auf die kleinen Scheinkämpfe einzulassen. - Steve McAlpine
Bielefeld

So erleben die Olderdissen-Tiere den Herbst

Frustriert: Elke Lengnick hätte gerne weitergemacht in der Traditionsgaststätte „Am Dreesgen" – aber die Stadt hat ihr vor drei Monaten die Konzession entzogen. Lärmprobleme und das Rauchen in der Kneipe waren ein Dauerthema. „Wirtschaftlich lief es gut." - Kurt Ehmke
Gadderbaum

Rauch und Lärm: Traditionskneipe Dreesgen muss schließen 7

In Bielefeld sind ein Auto und ein Rettungswagen zusammengestoßen. Die Insassen wurden zum Glück nur leicht verletzt. - Barbara Franke
Bielefeld

Unfall auf Einsatzfahrt: 79-jähriger Autofahrer rammt Rettungswagen

Großer Stromausfall in Bethel legt über 1.000 Haushalte lahm. - NW
Bielefeld

Bethel ohne Strom: 1.019 Haushalte betroffen

Abriss: Die katholische Piuskirche erlaubt den Einblick ins Innere, der Bagger hat Teile der Außenwand entfernt. Der Turm steht noch, aber ohne Hahn und Kreuz. Zu erkennen ist die Fläche, auf der das Mosaik „Der wiederkehrende Christus" die Kirche schmückte. - Kurt Ehmke
Gadderbaum

Bielefelder Kirche wird dem Erdboden gleich gemacht

Vor der futuristisch anmutenden Sporthalle: Am Quellenhofweg steht Architekt Frank Ebeler (Büro: kenterplan), hinten gehen Besucher zur Eröffnungsfeier. - Andreas Zobe
Bethel

Vier-Millionen-Bau am Quellenhofweg eingeweiht

Oben angekommen stellt Ziborich fest: „Das sieht von unten doch immer alles etwas kleiner aus." Dass der goldene, von Wilhelm Heiner entworfene Hahn einen Meter groß ist, überrascht dann doch. Das Kreuz misst fast fünf Meter, beide zusammen wiegen gut 150 Kilogramm. Und beide wehren sich nach Kräften da oben auf dem Dach der Kirche, die in dieser Woche abgerissen werden soll. 45 Minuten lang ringen die beiden Männer von der Abbruchfirma Rolker mit dem Hahn. „Ist ja auch unser erster Hahn", sagt Ziborich und grinst. Der Hahn liegt in einem Kugellager, klar, er musste sich 60 Jahre lang drehen. Am Kreuz halten ihn Schrauben. Und die sitzen fest. - Kurt Ehmke
Bielefeld

Das Ende einer weiteren Bielefelder Kirche

  • Lokalredaktion Bielefeld


    Telefon: 05 21 - 555 580

realisiert durch evolver group