Stadtbahn und Wagen stießen auf Höhe Eggeweg zusammen. - © Jens Reichenbach
Stadtbahn und Wagen stießen auf Höhe Eggeweg zusammen. | © Jens Reichenbach

Bielefeld Übersehen: Auto kollidiert mit Stadtbahn der Linie 1

Der Unfall ereignete sich auf der Artur-Ladebeck-Straße. In Höhe Eggeweg kam es zum Zusammenstoß.

Jens Reichenbach
Christine Panhorst

Bielefeld-Gadderbaum. Ein Stadtbahnunfall hat sich am Mittwochmorgen, 28. Februar 2018, auf der Artur-Ladebeck-Straße ereignet. Der 19-jährige Fahrer eines VW-Passat-Kombi war in Richtung Innenstadt auf der Artur-Ladebeck-Straße unterwegs. Als er in Höhe Eggeweg wenden wollte, um wieder in Richtung Brackwede zurückzukehren, übersah er die parallel fahrende Stadtbahn der Linie 1. Es kam zum Zusammenstoß. Der VW Passat wurde dabei seitlich von den Gleisen geschoben und beschädigt. Es gab keine Verletzten. Der Fahrer des Wagens und der Fahrer der Stadtbahn erlitten bei der Kollision einen leichten Schock. Um zehn Uhr fuhren die Bahnen wieder Die Strecke für den Autoverkehr konnte schnell wieder freigegeben werden. Es kam kaum zu Verkehrsbehinderungen. Und auch die Stadtbahngleise waren kurz nach zehn Uhr wieder frei, dennoch sprach MoBiel von erheblichen Auswirkungen für die Fahrgäste der Linie 1. Bis dahin konnten die Bahnen der Linie 1 laut MoBiel nur zwischen Schildesche und der Haltestelle Obernstraße fahren. Von dort bis zur Endstation Senne richtete MoBiel Schienenersatzverkehr ein.Zudem wurde die Strecke der Buslinie 135 von Senne bis zum Adenauerplatz verlängert. MoBiel betonte, dass es nach Freigabe der Strecke noch zu Verspätungen und vereinzelten Fahrtausfällen kamen. An der Bahn vom Typ M8D entstand nur geringer Sachschaden.

realisiert durch evolver group