In einer Betheler Einrichtung stand am Nachmittag ein Bewohnerzimmer in Flammen. - © Christian Mathiesen
In einer Betheler Einrichtung stand am Nachmittag ein Bewohnerzimmer in Flammen. | © Christian Mathiesen

Bielefeld Feuerwehr rückt wegen Zimmerbrand nach Bethel aus

Matratze stand in Flammen / Keine Verletzten

Dennis Rother
Alexandra Buck

Bielefeld. In Bielefeld-Bethel ist in einer Einrichtung für Betreutes Wohnen am späten Mittwochnachmittag ein Brand ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Matratze in einem Zimmer eines Bewohners komplett in Flammen, die Flammen drohten sich auszubreiten. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist soll nun ermittelt werden. Per Brandmeldeanlage wurde die Wehr gegen 17 Uhr alarmiert. Das Feuer hatte sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits im Zimmer im ersten Obergeschoss ausgebreitet, wie Einsatzleiter Dirk Fortmeier berichtete. Berufsfeuerwehr sowie Löschabteilung Gadderbaum/Bethel waren mit rund 30 Kräften vor Ort. Zwei Löschtrupps unter schwerem Atemschutz gingen ins Haus. Die Flammen wurden per C-Rohr innerhalb von rund zehn Minuten gelöscht, sagte Dirk Fortmeier. Auch ein Überdruckbelüfter kam zum Einsatz. Der linke Flügel im Gebäudegeschoss war bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr evakuiert worden. Es gab keine Verletzten. Das betroffene Zimmer ist nach dem Brand unbewohnbar, so Fortmeier. Wie verraucht der Rest der Etage ist, konnte die Wehr am Einsatzort noch nicht sagen.

realisiert durch evolver group