In Bielefeld sind ein Auto und ein Rettungswagen zusammengestoßen. Die Insassen wurden zum Glück nur leicht verletzt. - © Barbara Franke
In Bielefeld sind ein Auto und ein Rettungswagen zusammengestoßen. Die Insassen wurden zum Glück nur leicht verletzt. | © Barbara Franke

Bielefeld Unfall auf Einsatzfahrt: 79-jähriger Autofahrer rammt Rettungswagen

79-Jähriger nimmt Blaulicht und Sirene nicht wahr. Drei Leichtverletzte auf der Artur-Ladebeck-Straße

Matthias Schwarzer

Bielefeld. Ein Rettungswagen ist am späten Dienstagabend während einer Blaulichtfahrt an der Kreuzung Artur-Ladebeck-Straße / Friedrich-List-Straße in Bielefeld in einen Unfall verwickelt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein Opelfahrer bei Grün in die Kreuzung gefahren, als der Rettungswagen gerade mit Martinshorn und Blaulicht die Straße überqueren wollte. Laut Polizeibericht kam es um 22.50 Uhr zu dem Unfall. Der Rettungswagen war auf einer Einsatzfahrt aus Brackwede kommend in Richtung Innenstadt unterwegs. Als der 32-jährige Rettungssanitäter am Steuer bei roter Ampel in die Kreuzung fuhr, kam ein Opel Astra aus der Friedrich-List-Straße und prallte mit dem Rettungswagen zusammen. Offensichtlich Blaulicht und Martinshorn nicht wahrgenommen Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 79-jährige Autofahrer bei Grün. Offensichtlich hatte er weder das Martinshorn noch das Blaulicht wahrgenommen. Er wollte die Kreuzung geradeaus in den Quellenhofweg überqueren. Der 79-Jährige sowie die beiden Sanitäter aus dem Rettungswagen wurden bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt. Ein Patient war nicht an Bord des Rettungswagens. Die Polizei schätzt den entstanden Sachschaden auf 13.000 Euro.

realisiert durch evolver group