John Wesley Zielmann begeistert mit seinem eindrucksvollen Vortrag die Besucher in der Deppendorfer Wassermühle. - © FOTO: SYLVIA TETMEYER
John Wesley Zielmann begeistert mit seinem eindrucksvollen Vortrag die Besucher in der Deppendorfer Wassermühle. | © FOTO: SYLVIA TETMEYER

Niederdornberg-Deppendorf Kriminelle Bescherung in der Mühle

Schauspieler John Wesley Zielmann liest / Noch Karten für die nächste Veranstaltung

Niederdornberg-Deppendorf (syl). Immer mehr Krimifans strömen in die Wassermühle Baumeister. Es ist mollig warm. "Hoffentlich bleibt es so", sagt Hausherr Hans-Georg Baumeister.

Die Bedenken sind unnötig. Während der Lesung strömt permanent warme Luft in den hohen Raum. Zudem wird es schummerig. Nur am Tisch von John Wesley Zielmann brennt noch eine Stehlampe. Die Spannung steigt. Der Schauspieler beginnt mit seinem Vortrag aus dem Buch: "Schöne Bescherung".

Anzeige

Der Weihnachtskrimi von Jürgen Siegmann spielt an den vier Adventssonntagen. Zielmann, der seit der Spielzeit 2005/2006 Ensemblemitglied des Theaters Bielefeld ist, liest die erste Geschichte vor: "Ein Weihnachtsmann auf Abwegen": Für Klaus Kipp ist die Vorweihnachtszeit nicht besonders besinnlich. Der Hauptkommissar ist mit einer Arbeitskollegin in der Stadt, um ein Weihnachtsgeschenk für seine Frau zu kaufen. In einem Lampenladen steuert plötzlich ein Weihnachtsmann auf ihn zu und brüllt "Überfall!" Dann löst sich ein Schuss aus seiner Pistole, "der in dem kleinen Raum einen ohrenbetäubenden Lärm machte."

Allein kraft seiner Stimme und Mimik schlüpft der 33-Jährige gekonnt in die verschiedenen Charaktere. Eine ältere Dame entsteht genauso vor dem inneren Auge wie eine aufgeregte Verkäuferin – und der Weihnachtsmann, den es am Ende in vierfacher Ausführung gibt. Natürlich löst Kipp das Rätsel und überführt den Täter. Mehr als 80 Besucher sind begeistert und applaudieren kräftig.

Als Zugabe trägt Zielmann Gedichte des Schriftstellers Robert Gernhardt und eine Schauergeschichte von Edgar Allan Poe vor. "Das ist eine tolle Atmosphäre hier", schwärmt der Verwandlungskünstler. In der Pause bewirten Mitglieder des Initiativkreises Deppendorf-Schröttinghausen die Anwesenden mit Schnittchen und Wein. Auch David Riedel, Leiter des Böckstiegel-Hauses, und Günther Butkus vom Bielefelder Pendragon-Verlag genießen den Abend. Sie hatten als Kooperationspartner bereits im Sommer für vier ausverkaufte Veranstaltungen in der Mühle gesorgt.

Am 28. November besteht noch einmal Gelegenheit, die Lesung mit John Wesley Zielmann zu besuchen. Beginn an der Schloßstraße 79 ist um 20 Uhr. Karten können unter der Telefonnummer: (05241) 6178 oder per E-Mail unter: baumeister.hannes@web.de bestellt werden. Wer vorab um 18 Uhr an einer Führung durch das Böckstiegel-Haus teilnehmen möchte, kann sich unter Tel.: (05203) 3297 anmelden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group