Dornberg Wassermühle wird nicht beschildert

Dornberg. Wassermühle wird nicht beschildert (mönt). Die Wassermühle in Deppendorf erfreut sich wachsender Beliebtheit. Laut Betreiber kommen jährlich etwa 2.000 Besucher dorthin. Das aber ist noch kein ausreichender Grund, die Wassermühle an der Straße auszuschildern.

Das teilte das Amt für Verkehr der Bezirksvertretung Dornberg mit. Für solche Hinweis-Schilder seien laut Straßenverkehrsordnung besondere Umstände erforderlich. Die Ziele müssten eine "erhebliche Verkehrsbedeutung" aufweisen, die besonders stark "auswärtigen Verkehr" anziehen würden, wie etwa Ortsteile, Flughäfen, Bahnhöfe, öffentliche Einrichtungen, Industrie- und Gewerbegebiete oder Freizeitgebiete. Bei der Wassermühle jedoch kämen vor allem Gäste aus den umliegenden Gemeinden und Bielefeld. Die Kriterien gelten demnach als nicht erfüllt.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group