So in etwa soll der neue Trampolinpark "Superfly Bielefeld" ausschauen. Die Bielefelder können es kaum erwarten, endlich los zu hopsen. Doch der Bau des Parks verzögert sich. - © Underdog PRomotion
So in etwa soll der neue Trampolinpark "Superfly Bielefeld" ausschauen. Die Bielefelder können es kaum erwarten, endlich los zu hopsen. Doch der Bau des Parks verzögert sich. | © Underdog PRomotion

Bielefeld Superfly: Eröffnung des Bielefelder Trampolinparks verschiebt sich um Monate

Eigentlich sollte das heiß ersehnte Hüpf-Paradies im Frühjahr eröffnen

Alexandra Buck

Bielefeld. Die heiß ersehnte Eröffnung des Trampolin-Parks in Bielefeld steht unter keinem guten Stern: Eigentlich sollte es im Frühjahr 2018 losgehen. Doch daraus wird nichts. Im Februar 2017 gab das Unternehmen Superfly Air Sports auf seiner Facebook-Seite bekannt, bereits im Herbst des selben Jahren in Bielefeld einen seiner beliebten Indoor-Trampolinparks eröffnen zu wollen. Das Hüpf-Mekka soll nach eigenen Angaben 3.000 Quadratmeter groß sein. In den mindestens sechs Meter hohen Hallen könne auf mehr als 1.000 Quadratmetern Fläche gesprungen werden, hieß es. Das sind die Attraktionen Die angekündigten Attraktionen: Mit Schaumstoff gefüllte Sprunggruben (Foam-Pits), Basketball- und Dodgeball-Felder auf Trampolinen, Geschicklichkeits-Hindernisparcours (Ninja-Course), Wall-Trampolines, Tumbling-Lanes, Slack-Lines als auch Jump-Fitnesskurse gibt es in den Superfly-Parks. Auf der Homepage der Firma ist zudem zu lesen, dass Superfly außerhalb der regulären Öffnungszeiten auch Gruppenevents wie Geburtstagspartys und Events für Schulklassen oder Betriebe als teambildende Maßnahmen anbietet. Wo genau der Trampolinpark in Bielefeld entstehen sollte, war zu dem Zeitpunkt noch nicht klar. Auch die Stadt Bielefeld wusste im Februar 2017 noch nichts von einem Trampolinpark, wie die Pressestelle im Februar erklärte. Später kündigte Superfly Air Sports an, nun das Frühjahr des Jahres 2018 als Eröffnungszeitraum anzupeilen. Das wurde immer wieder auf der Facebook-Seite des Unternehmens mitgeteilt. Auf Nachfrage der NW kann dieser Termin nun aber auch nicht eingehalten werden. "Konkrete Details gibt es noch nicht" Dazu Sandra Schmid von der Agentur "Underdawg PRomotion": "Wir können derzeit nur sagen, dass die Eröffnung für Sommer 2018 geplant ist. Konkrete Details gibt es leider noch nicht." Das Bielefelder Bauamt erklärte auf Nachfrage, dass der komplette Bauantrag erst in der vergangenen Woche bei der Stadt eingegangen sei. Das bedeutet, dass Papiere erst jetzt ihren Weg durch die städtische Verwaltung gehen können. "Wir beginnen jetzt mit der Prüfung", so Ellermann. Der Vorgang hätte allerdings sehr viel schneller in die Wege geleitet werden können. "Wir haben jetzt über Monate auf den Unterlagen gesessen, ohne etwas tun zu können. Wir mussten warten, bis sie vollständig sind." Untergebracht werden soll der Trampolinpark im Sportland Dornberg. Das Sportland hatte im verganagenen Jahr den Besitzer gewechselt. Die Gauselmann-Gruppe aus Espelkamp hatte den 25.000 Quadratmeter großen Betrieb an der Babenhauser Straße gekauft. Millionenbetrag investiert Eigenen Angaben zufolge investieren die Espelkamper einen Millionenbetrag in Erwerb, Sanierung und Umbau des Sportlandes. Auch der Trampolinpark ist bereits fester Bestandteil des Plans. Nach der Renovierung der Tennishalle werde auch der Fitness- und der Gastronomiebereich der Anlage überarbeitet. Für dieses Vorhaben sollen die bestehenden Badminton- und Squashplätze aufgelöst, und der Fitness- sowie der Gastronomiebereich auf den verbleibenden Flächen umgestaltet werden. Superfly ist weltweit an 35 Standorten vertreten. In den kommenden zwei Jahren sind laut Superfly zehn weitere Parks geplant.

realisiert durch evolver group