Unbekannte haben einem Bielefelder Pizzaboten aufgelauert, ihn überfallen und ausgeraubt. - © dpa/picture alliance
Unbekannte haben einem Bielefelder Pizzaboten aufgelauert, ihn überfallen und ausgeraubt. | © dpa/picture alliance

Bielefeld Ausgeraubt und verprügelt: Unbekannte locken Bielefelder Pizzaboten in Hinterhalt

Polizei sucht zwei Männer, die 52-Jährigem in Wellensiek aufgelauert haben

Dennis Rother

Bielefeld. Die Polizei ermittelt wegen eines perfiden Überfalls in Bielefeld-Wellensiek. Am Freitagabend ist dort offenbar ein 52-jähriger Pizzabote in einen Hinterhalt gelockt worden. Der Mann wurde schließlich an der Universität ausgeraubt und niedergeschlagen. Die Täter sind flüchtig. Gegen 21.30 Uhr parkte der Pizzabote seinen Lieferwagen an einem Studentenwohnheim in Nähe des Kreisverkehrs an der Universitätsstraße und dem Teilstück Spannungsbogen. Er wollte sich von dort aufmachen zu einer Anschrift, von wo aus Essen bestellt worden war. Mit Warmhaltebox und roter Tragetasche ging der Mann los. Auf dem Fußweg abgefangen Auf dem Fußweg fing ihn ein unbekannter Mann ab, der sich als Auftraggeber vorstellte. Weil er nicht über die geforderte Summe Bargeld für die Bestellung verfügte, bat er den Boten mitzukommen. Über den Weg "Ausstrahlung" ging es zum Weg "Inspiration". In Nähe des Eingangs des Universitätsgebäudes der Fakultät für Mathematik saß ein Bekannter des Auftraggebers, heißt es im Polizeibericht. Der Empfänger der Lieferung hielt dem Boten einen Geldschein hin und schlug ihn im selben Augenblick ins Gesicht. Schläge ins Gesicht Der 52-Jährige stürzte durch den Faustschlag zu Boden. Eingeschüchtert gab er der Forderung des Unbekannten nach und händigte eine schwarze Kellnergeldbörse mit Bargeld aus. Mit dem Portemonnaie und einer Pizza in einer roten Liefertasche flüchteten die beiden Männer in Richtung der Voltmannstraße. Laut Polizei ist der mutmaßliche Auftraggeber zwischen 23 und 25 Jahren alt und etwa 1,83 Meter groß. Er habe akzentfrei Deutsch gesprochen und dunkle Kleidung getragen. Der Komplize auf der Bank trug einen Kapuzenpullover, wobei er die Kapuze tief ins Gesicht gezogen trug. Zeugenhinweise gehen an die Polizei unter Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group