Hilfsmittel im Einsatz: Linda Kunkel nutzt Stäbe, Bälle und anderes
Zubehör für das Ausdauertraining ihrer Gymnastikgruppe. - © Sabrina Pick
Hilfsmittel im Einsatz: Linda Kunkel nutzt Stäbe, Bälle und anderes
Zubehör für das Ausdauertraining ihrer Gymnastikgruppe. | © Sabrina Pick

Brackwede Kaum ein Tag ohne Sport

Übung macht den Leiter: Linda Kunkel von der SV Brackwede

Sabrina Pick

Brackwede. „Alle Körperpartien einmal von oben bis unten trainieren“ – so lautet die Devise von Linda Kunkel. Seit fast 35 Jahren leitet die 62-Jährige jeden Mittwochabend die Gymnastik-, Fitness- und Gesundheits-Gruppe in der Sporthalle der Marktschule. Mit Aerobic, Ausdauer und Koordinationsübungen sowie Zirkeltraining zeigt sie Frauen, wie sie auch im Alter beweglich und fit bleiben.

Moderne Popmusik füllt die Sporthalle. Linda Kunkel steht vor 26 Frauen im Alter von 40 bis 70 Jahren. Die 62-jährige Übungsleiterin geht ein paar Schritte nach vorne, dann seitwärts, streckt währenddessen ihre Hände weit von sich, um sie kurz darauf wieder an ihren Körper zu ziehen. Die Ärmel ihrer pinkfarbenen Kapuzenjacke hat Kunkel bis zu den Ellenbogen hochgekrempelt.

Die Frauen vor ihr kopieren die Bewegungsabläufe, bewegen sich im Takt. Danach eine kleine Pause. Die Aufwärmphase der Gymnastikgruppe ist beendet. Lachen und Gesprächsfetzen mischen sich unter die Klänge der Musik. Viele der Frauen haben sich über die Gruppe kennengelernt und sind jahrzehntelang miteinander befreundet. „Wir können uns hier zusammen auspowern und gemeinsam lachen“, sagt Christa Leuthäusser fröhlich. Sie kennt sie bereits seit mehr als zwanzig Jahren. „Linda ist bei allem mit einem gesunden Humor dabei. Ihr fällt immer wieder etwas Neues ein und sie leitet uns liebevoll an“, lobt die 61-Jährige ihre Übungsleiterin.

Die Mitglieder des Vereins achten aufeinander

„Im Verein gehört es dazu, dass es nicht so anonym wie im Fitnessstudio ist“, betont Kunkel. Kleine Lachfältchen umspielen ihren Mund und ihre blauen Augen, die durch eine randlose, rot-weiß gefärbte Brille schauen. Die Frauen veranstalten zusammen gesellige Feiern und sorgen sich auch, wenn eine von ihnen ein paar Mal nicht zum Sport kommt. „Wir achten aufeinander. Wir sind eine richtig tolle Gemeinschaft“, sagt Brigitte Ladwig, die im Notfall für Kunkel die Leitung übernimmt.

Seit fast 50 Jahren ist Linda Kunkel Mitglied in der Sportvereinigung Brackwede. „Früher bin ich auch schon gerne in die Turnhalle gegangen“, erzählt sie gut gelaunt. Ihre schneeweißen Haare sind zu einer frechen Kurzhaarfrisur geschnitten. Ein fransiger Pony legt sich sanft über die sonnengebräunte Stirn. Nachdem ihre Kinder geboren wurden, begann sie abends in die Gymnastikgruppe zu gehen. „Nach kurzer Zeit fragte man mich, ob ich nicht die Gruppe anleiten möchte. Übungsleiter werden immer gesucht“, sagt Kunkel.

Auch Trommeln gehört zum Fitnessprogramm

Im Jahr 1980 machte die damals 28-Jährige ihren Übungsleiterschein. Seitdem besucht Kunkel immer wieder Weiterbildungen, um neue Ideen in die Gruppe zu tragen. Einmal im Monat trommeln die Frauen beispielsweise unter dem Motto „Drums Alive“ auf Fitnessbällen. Dahinter steckt ein effizientes Ausdauertraining, welches Rhythmus und Bewegung in sich vereint. „Nach einer Stunde Sport weiß man wirklich, was man gemacht hat“, sagt die 62-Jährige lachend.

Kunkel hat auch ihre ganze Familie mit der Liebe zum Sport angesteckt. So macht eine Enkelin Leistungsturnen, ein Enkelsohn spielt Fußball, und eine andere Enkelin tanzt im Karnevalsverein. Ihre Tochter war Leistungsschwimmerin und ihr Mann macht Reha-Sport. Neben der Gymnastikgruppe leitet Linda Kunkel ebenfalls „Turnen und Fitness für Kinder“, „Step Aerobic“ und „Volleyball“. Montag und Freitag sind die einzigen Wochentage, an denen die 62-Jährige keine Gruppen betreut. „An den Tagen nutze ich die Zeit mit meinen sechs Enkelkindern“, sagt sie. Kunkel beginnt zu lächeln und sofort glänzt in ihren Augen diese jugendliche Leichtigkeit, die sie um Jahre jünger macht.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group