Tolles Team: Tom Kummerfeldt (Newtone, v. l.) Heino Trusheim, Sven Bensmann, Stefan Danziger und David Werker. - © Foto: het
Tolles Team: Tom Kummerfeldt (Newtone, v. l.) Heino Trusheim, Sven Bensmann, Stefan Danziger und David Werker. | © Foto: het

Quelle Großartige Stimmung bei Nightwash im Zweischlingen

Drei Künstler zeigen, was sie können - und das ist eine ganze Menge

Henning Tonn

Quelle. Wieder einmal Nightwash im Zweischlingen, wieder einmal komplett ausverkauftes Haus und wieder einmal eine sensationelle Stimmung: Diesmal brachten nicht nur die bestens aufgelegten Künstler den Saal an der Osnabrücker Straße zum Kochen, sondern auch die immer höher werdenden Temperaturen in den engen Stuhlreihen. Aber genau das macht das Besondere im Zweischlingen aus: Der Zuschauer hat die Füße direkt an der Bühnenkante, und der Spaß schwappt leicht und locker von der Bühne hinunter - und auch wieder zurück. Stefan Danziger, cooler Mann aus Berlin, der bereits renommierte Heino Trusheim und der noch ganz junge Mann "vom Dorf" , Sven Bensheim, zeigten sich von ihren allerbesten Seiten. Selten war eine Nightwash-Veranstaltung auf so hohem Niveau so ausgeglichen stark besetzt. Langeweile war am Mittwochabend in keiner Sekunde anzutreffen. Zwischen den jeweils zwei Auftritten der drei Künstler war es Moderator David Werker, der ebenfalls wusste, wie die ausgelassene Stimmung noch mehr angekurbelt werden konnte: "Andere studieren auf Bachelor, ich habe Germanistik auf gut Glück studiert. Ja, war eine anstrengende Fünf-Stunden-Woche". Wer so aus dem Nähkästchen plaudert, hat natürlich die Lacher auf seiner Seite. Gerade mal 24 Jahre und nach eigenen Angaben "viel zu dick" ist Sven Baumann. Der macht eigentlich keine Comedy, sondern nur ulkige Musik. Aber die so gut, dass der Bauch vor Lachen weh tut und der Höhepunkt des Abend bereits zwei Minuten nach dem Beginn seines Auftrittes erreicht scheint. Der ruhige, verschmitzte Heino Trusheim kann die Gag-Messlatte aber spielend hochhalten. "Junge Menschen fragen mich immer wieder, was wäre die Welt ohne Handys - ich war dabei", berichtet der erfahrene Entertainer herrliche Geschichten "aus dem normalen Leben". Und weil Trusheim der älteste an diesem Abend auf der Zweischlingenbühne ist, steht dem 46-Jährigen auch der Bericht aus der Oldieliga zu. "Ich mache Geräusche, wenn ich mich bewege oder bücke. Bei uns zu Hause wird inzwischen im Wohnzimmer mehr gestöhnt als im Schlafzimmer." Stefan Danziger passt da als Berliner Stadtführer mit seinen Geschichten hervorragend dazu: "Manchmal fragen mich Touris, warum die Ossis nicht einfach um die Mauer rumgelaufen sind". Und wann wurde das Brandenburger Tor gebaut? Mittwoch!, kommt es wie aus der Pistole geschossen. Die Juni-Nightwash-Veranstaltung ist bereits komplett ausverkauft. Nur für die Termine an den kommenden Samstagen gibt es Restkarten.

realisiert durch evolver group