Verkehr wird entwirrt: Bislang knubbelt es sich an der Auffahrt zur A 33 im Berufsverkehr. Ab Mitte Dezember werden Lkw und Pkw getrennt auf die Autobahn geführt. - © Jens Reddeker
Verkehr wird entwirrt: Bislang knubbelt es sich an der Auffahrt zur A 33 im Berufsverkehr. Ab Mitte Dezember werden Lkw und Pkw getrennt auf die Autobahn geführt. | © Jens Reddeker

Bielefeld Multimedia-Spezial zur A33: Ende des Verkehrschaos’ auf dem OWD in Sicht

Knotenpunkt: Der Verkehr auf der Auffahrt zur A 33 wird voraussichtlich ab Mitte Dezember zweispurig auf die Autobahn geführt

Christian Geisler
Alexandra Buck

Bielefeld. Nervtötend: Jeden Morgen und jeden Nachmittag staut sich der Verkehr auf der Auffahrt zur A 33 auf dem Ostwestfalendamm - teilweise bis nach Quelle. Das Chaos hat voraussichtlich Mitte Dezember ein Ende. Am Freitag beginnen die Arbeiten für eine zweispurige Verkehrsführung auf die Autobahn . „Es hängt ein wenig vom Wetter ab", sagt Sven Johanning vom Landesbetrieb Straßen NRW. Wenn es friert oder stark regnet, können sich die Bauarbeiten noch verzögern. Auf dem Ostwestfalendamm muss noch asphaltiert werden und die links schwenkende Auffahrtspur bekommt Leitplanken. Geplant ist, dass die Pkw dann auf dieser Spur auf die A 33 geleitet werden und die Lkw den nach rechts führenden Ast auf die Autobahn befahren. „Die Verflechtung des Verkehrs findet dann auf der Autobahn statt und nicht wie bisher auf dem Ostwestfalendamm", so Johanning. Ab Freitag wird der Verkehr für die Zeit der Bauarbeiten wieder auf den nach rechts führenden Ast geleitet. Klicken Sie auf das Bild, um zum Multimedia-Special über die A33 zu gelangen:

realisiert durch evolver group