Räumungsverkauf: Die großen Plakate ziehen schnell die Aufmerksamkeit von Passanten auf sich. - © Judith Gladow
Räumungsverkauf: Die großen Plakate ziehen schnell die Aufmerksamkeit von Passanten auf sich. | © Judith Gladow

Brackwede Ledergeschäft Pollmeier in Brackwede macht dicht

Hauptstraße: Heinz Pollmeier schließt die Filiale aus Altersgründen

Judith Gladow

Brackwede. Nach Grünewälder schließt nun bald das nächste Traditionsgeschäft an der Hauptstraße. "Leder-Pollmeier" mit seiner Auswahl von Handtasche bis Reisekoffer gehört seit 89 Jahren zum Brackweder Zentrum. Nun steht auf roten Plakaten im Schaufenster klar sichtbar: "Wir schließen!" "Ein Nachfolger war nicht in Sicht", sagt Inhaber Heinz Pollmeier, der nun mit 72 Jahren das Geschäft nicht mehr weiterführen möchte. Der Laden in Brackwede war einst Stammzelle für ein Unternehmen, das zu seiner Hochzeit, in den 90er Jahren, bis um die Jahrtausendwende aus 14 Filialen mit 120 Mitarbeitern und Fabrikationen in Offenbach und Italien verfügte. Pollmeier produzierte ab 1996 etwa Rudolph Moshammers Taschen- und Accessoire-Kollektion. "Eine interessante Zeit", sagt Heinz Pollmeier. "Das habe ich nach und nach so aufgebaut", erzählt er, der vor 50 Jahren in einer Filiale in Osnabrück seine Selbstständigkeit startete und später das Geschäft in Brackwede nach dem Tod seines Vaters und Gründers der Werbe- und Interessengemeinschaft (WIG), Heinrich Pollmeier, übernahm. Auch der Sohn spielte in der WIG eine wichtige Rolle, war elf Jahre lang Vorsitzender. Das Geschäft in Brackwede sei die letzte verbleibende Filiale, erzählt der Inhaber. Die anderen seien nach und nach geschlossen worden. Viele der oft langjährigen Mitarbeiter seien in Rente gegangen, für andere habe man versucht, Weiterbeschäftigungen aufzutun. So sei es auch in Brackwede, wo fünf Mitarbeiter beschäftigt sind. Wann endgültig Schluss ist, kann Pollmeier nicht sagen. "Wir verkaufen unseren Bestand ab. Das wird ein bisschen dauern." Etwas länger weitergehen wird es im Internet, wo sich das Unternehmen seit zehn Jahren auf diversen Plattformen und mit eigenem Online-Shop präsentiert. Wie lange er den Internet-Vertrieb erhalten möchte, darüber hat Pollmeier noch nicht entschieden.

realisiert durch evolver group