In den 1920er Jahren: Links der Neubau der Queller Schule von 1925, rechts hinter Bäumen der Altbau von 1878. - © Heimatverein Quelle
In den 1920er Jahren: Links der Neubau der Queller Schule von 1925, rechts hinter Bäumen der Altbau von 1878. | © Heimatverein Quelle

Quelle Grundschule Quelle feiert eine Woche lang

Zum 140. Geburtstag: 5.000 weiße und blaue Blumen, Zirkusprojekt mit sieben Vorstellungen zum krönenden Abschluss. Wechselvolle Geschichte mit vielen Baustellen

Susanne Lahr

Quelle. Die ersten Pflänzlein strecken bereits vorsichtig ihre Köpfe aus der Erde. Sie haben noch drei Wochen Zeit, Quelle in Weiß und Blau erblühen zu lassen – den Farben der Grundschule. 5.000 Blumenzwiebeln sind im Herbst mit Blick auf ein besonderes Geburtstagsfest verkauft worden: dem 140-jährigen Bestehen der Schule. Gefeiert wird sieben Tage lang. Der Förderverein spendiert nämlich eine Zirkuswoche mit „Pompitz“ aus Unna. Und kümmert sich auch darum, dass an allen Projekttagen und zu allen sieben Vorstellungen in der Sporthalle der Grundschule genügend Helfer aus der Elternschaft zur Verfügung stehen, um die gesamte Logistik zu stemmen. Denn alle 350 Schülerinnen und Schüler machen mit, alle stehen abwechselnd in der Manege. FESTAKT Einen offiziellen kleinen Festakt muss es angesichts des runden Geburtstages natürlich auch geben. Er findet am Freitag, 16. März, ab 17 Uhr statt. Der Festredner kennt die Queller Grundschule nur zu gut: Karl-Gustav Heidemann war von 1986 bis 2004 selbst Leiter der an der Carl-Severing-Straße gelegenen Schule. Er hat auch eine umfangreiche Chronik für die Schulhomepage geschrieben (www.gs-quelle.de). Direkt im Anschluss hat die Zirkusshow Premiere. Schon einmal, vor drei Jahren, war der Mitmachzirkus in Quelle zu Gast und hat nach den Worten von Konrektorin Jutta Meinderink ganz ungeahnte Talente zum Vorschein gebracht. ZUR GESCHICHTE Zwei Jahre nach dem Tode von Kaiser Friedrich II. tauchte die Queller Schule 1788 in den Annalen auf. Lehrer Diekmann wurde ob seiner Gelehrtheit und Intelligenz die Jugendbildung übertragen. Als Klassenzimmer diente das Hofgebäude des Kleinbauern Kaspar Hinney (heute Helenenstraße 8). Aber wahrscheinlich wurden die Queller Kinder schon früher beschult. Katechismus, Gesangbuch und Bibel waren das Lehrmaterial. Weil es zu wenig Lohn gab, soll der Lehrer während des Unterrichts auch eifrig das Spinnrad getreten haben. Lehrer Lütgert stellte 1821 ein von ihm selbst neben seinem Wohnhaus errichtetes Schulgebäude mietweise zur Verfügung. Etwa 70 bis 80 Kinder wurden darin unterrichtet. 57 Jahre später wurde auf dem Grundstück Carl-Severing-Straße die erste einklassige Schule mit Lehrerwohnung gebaut. Bereits vier Jahre später musste angebaut werden. In den Folgejahren gibt es zwischenzeitlich Dependancen an der Haller Chaussee (heute Osnabrücker Straße) und auf Niemöllers Hof. Im Jahr 1925 wird am Hauptstandort ein zweites Schulgebäude mit zwei Klassenzimmern, Lehrer- und Hausmeisterwohnung errichtet. Der Altbau von 1878 wird direkt nach dem Zweiten Weltkrieg wegen Baufälligkeit abgerissen und an gleicher Stelle neu gebaut. Aller bürokratischen Hürden der Militärregierung zum Trotz. In der Bauphase müssen sich sieben Klassen mit 400 Schülern zwei Klassenräume teilen. Unterricht gab’s im Schichtbetrieb. 1952 musste schon angebaut, da – bedingt durch den Zustrom von Flüchtlingen – die Schülerzahlen rasch wuchsen (1950: 802). Und 1968 wurde aus der Volksschule die Grundschule Quelle, die 1971 eine eigene Turnhalle erhielt. 1999 wurde die Schule erweitert und saniert, 2009 das eigene Mensagebäude eingeweiht. SCHULSTREIT Eine spannende Episode war der Streit im Jahr 1955 um die Errichtung einer katholischen Bekenntnisschule, die anfangs sogar unter dem Dach der Volksschule laufen sollte. Warum es letztlich nicht dazu gekommen ist, geht aus den vorhandenen geschichtlichen Unterlagen nicht hervor. Fest steht, dass die Schule ihr Hundertjähriges 1980 zwei Jahre zu spät gefeiert hat. In der vergilbten Schulchronik war die bedeutsame Jahreszahl nur mit undeutlichen Bleistiftstrichen eingetragen.

realisiert durch evolver group