Eine sofortige Suche der hinzugerufenen Polizisten nach dem Verdächtigen verlief negativ. - © Symbolfoto: Pixabay / Creative Commons
Eine sofortige Suche der hinzugerufenen Polizisten nach dem Verdächtigen verlief negativ. | © Symbolfoto: Pixabay / Creative Commons

Bielefeld Einbrecher schlägt Bielefelder, weil dieser nicht wegschaute

An der Südstraße in Brackwede schlich der Täter ums Haus. Einem aufmerksamen Bewohner kam sein Verhalten komisch vor, und er sprach ihn an.

Jessica Matyschok

Bielefeld. Wie in einem schlechten Film: Weil ein aufmerksamer Bielefelder in seiner Nachbarschaft einen Einbrecher bemerkte und handelte, bekam er die Konsequenz sofort zu spüren. Wie die Polizei mitteilte, sah der Anwohner am Dienstag, 13. Februar, wie ein Mann gegen 14.30 Uhr um ein Haus an der Südstraße schlich und den Garten betrat. Der 33-jährige Bielefelder trat vom Wohnzimmer auf die Terrasse, weil ihm das Verhalten des Verdächtigen komisch vorkam. Deswegen fragte er ihn, was er im Garten mache. Tatverdächtiger behauptet, er sei Stadtwerke-Mitarbeiter Der Unbekannte behauptete laut Polizeibericht dreist, dass er Mitarbeiter der Stadtwerke sei und die Zählerstände ablesen würde. Doch der Bewohner des Hauses blieb hartnäckig und ließ nicht locker. Der Bewohner des Hauses fragte den Mann deshalb nach seinem Ausweis, um sicher zu gehen, dass er wirklich Mitarbeiter der Stadtwerke sei. Dabei hielt er den Tatverdächtigen fest, damit dieser nicht fliehen konnte. Doch der dreiste Mann schlug dem Bewohner des Hauses direkt ins Gesicht und flüchtete in Richtung Bürener Straße. Sofort rief der Angegriffene die Polizei. Die Polizisten konnten den Tatverdächtigen aber nicht mehr finden. Zeugenhinweise werden gesucht Seitdem sucht das Einbruchskommissariat 12 den Unbekannten: Der Tatverdächtige ist 1,80 Meter groß, hat eine stämmige Figur, braune Haare und trägt eine Brille. Er hatte zur Tatzeit einen blauen Arbeitsanzug ohne Aufschrift an. "Er sprach mit Akzent", so die Polizei. Zeugenhinweise an die Polizei unter Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group