Wegen eines Unfalls kommt es im Süden aktuell zu Verkehrsbehinderungen. - © NW
Wegen eines Unfalls kommt es im Süden aktuell zu Verkehrsbehinderungen. | © NW

Bielefeld Unfall im Feierabendverkehr sorgt für Stau im Bielefelder Süden

18-Jährige und 44-Jähriger kollidieren auf dem Südring / 15.000 Euro Sachschaden

Dennis Rother

Bielefeld. Wegen eines Unfalls auf dem Südring in Brackwede kam es am Dienstag im Süden im Feierabendverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Zwei Renault kollidierten auf dem Südring. Verletzt wurde niemand, es entstand aber beträchtlicher Sachschaden. Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben gegen 17 Uhr an der Ecke Südring/Senner Straße. Aus der Senner Straße wollte nach Erkenntnissen der Beamten eine 18-Jährige nach links auf den Südring abbiegen. Die Frau kam aus südlicher Richtung. Aus noch ungeklärter Ursache rammte sie beim Abbiegemanöver den Wagen eines 44-Jährigen, der vor roter Ampel auf der Linksabbiegespur auf dem Südring stand und in die Senner Straße Richtung Gütersloh fahren wollte. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Beamten schätzten den Schaden auf insgesamt 15.000 Euro. Die linke Südring-Fahrspur stadtauswärts wurde kurzzeitig gesperrt, auch auf der Südring-Linksabbiegespur mussten Trümmer beseitigt werden. Das Resultat: Stau.

realisiert durch evolver group