Kleine Gaben: Auf der Bühne verteilen der Nikolaus (Hans Lagerquist) und Bezirksbürgermeisterin Regina Kopp-Herr Geschenke an die kleinen Besucher beim Adventsmarkt. Das Bischofsgewand als Tracht für den Nikolaus kennt allerdings nicht jedes der Kinder. - © Judith Gladow
Kleine Gaben: Auf der Bühne verteilen der Nikolaus (Hans Lagerquist) und Bezirksbürgermeisterin Regina Kopp-Herr Geschenke an die kleinen Besucher beim Adventsmarkt. Das Bischofsgewand als Tracht für den Nikolaus kennt allerdings nicht jedes der Kinder. | © Judith Gladow

Brackwede Schneefall verkürzt Brackweder Adventsmarkt

Glatte Straßen und Schneeverwehungen setzen dem Trubel auf dem Kirchplatz ein frühes Ende. Tapfere Rudelsänger machen den Abschluss und werden belohnt

Judith Gladow

Brackwede. Bitterkalter Wind wehte dicke Schneeflocken über den Kirchplatz, als etwa 80 wackere Sänger zum Rudelsingen zugunsten der Aktion Lichtblicke anstimmten. Das gemeinsame Benefizsingen war der verfrühte Abschluss des Brackweder Adventsmarkts, den Bezirksamt und die Werbe- und Interessengemeinschaft zusammen organisiert hatten. Schnee wehte in die Holzhütten rund um die Bartholomäuskirche und auf die Bühne, so dass die noch geplanten Auftritte dort nicht mehr stattfinden konnten. Bis dahin gab es für die Besucher am Wochenende aber draußen und drinnen, in Kirche und Gemeindehaus, viel zu sehen, zu hören und zu schlemmen. Unweit der Bühne konnten etwa Kinder am Stand der Naturfreunde Brackwede gemeinsam mit Naturfreund Peter Bochnia kleine Futterhäuschen für Eichhörnchen bauen. Selbst der kleine, vierjährige Paul packte kräftig und mit viel Spaß beim Sägen mit an. Zeravan (10), der sein Häuschen schon fertig gestellt hatte, hörte interessiert zu, während Monika Bochnia erklärte, warum Eichhörnchen hartes Futter bekommen sollten: „Als Nager müssen sie ihre Zähne immer wieder abschleifen, damit sie nicht zu lang werden." Wärme im Gemeindehaus gesucht Aufwärmen konnten sich die Besucher im Gemeindehaus. Dort präsentierten insgesamt 14 Aussteller weihnachtliches Kunsthandwerk. Andrea Hoffmann war zum ersten Mal dabei und bot eine bunte Auswahl von Deko, Strick und Marmelade an. Sie habe schon immer gerne gebastelt. „Das ist zu meinem Hobby geworden", erzählte die gelernte Diplom-Biologin, der es bei der Bastel- und Hobbyausstellung gut gefallen hat. „Wenn ich kann, möchte ich gerne wieder kommen." Außerdem gab es wieder die Ausstellung kunstvoller Krippen in der Kirche, viel Auswahl an der kulinarischen Front und eine ganze Reihe toller Auftritte. Schlagerduo Marc & Loreen, mittlerweile Stammgäste auf Brackweder Festivitäten, machten am Freitagabend Stimmung auf dem Kirchplatz, während der Samstagnachmittag den Schulen und den Kindern gehörte. Der Nikolaus mit dem echten Rauschbart Stammgast auf dem Adventsmarkt ist auch Hans Lagerquist. Er ist der Nikolaus mit dem echten weißen Rauschebart, den er extra wachsen lässt. Er gestaltete mit Pfarrer Matthias Marks die Andacht in der Kirche mit. Später verteilte er auf der Bühne Süßigkeiten an die Kinder, die ihn zuvor mit Liedern und Gedichten erfreut hatten.

realisiert durch evolver group