Die vier in den Unfall verwickelten Fahrzeuge auf der Paderborner Straße in Brackwede. - © Barbara Franke
Die vier in den Unfall verwickelten Fahrzeuge auf der Paderborner Straße in Brackwede. | © Barbara Franke

Bielefeld Sieben Verletzte nach Zusammenstoß von vier Autos in Bielefeld

Der Audi fuhr auf den Opel auf und schob diesen auf einen Seat aus Gütersloh und weiter auf einen BMW aus dem Kreis Lippe

Bielefeld. Am Samstagnachmittag ereignete sich gegen 17 Uhr auf der Paderborner Straße in Höhe der Autobahnauffahrt zur Autobahn A2 ein schwerer Verkehrsunfall. Darin waren vier Pkw verwickelt und insgesamt sieben Personen leicht verletzt. Ausgelöst wurde die Kollision durch ein Fahrmanöver am Ende eines Rückstaus auf der Abbiegespur zur A 2 in Fahrrichtung Hannover. Zum Zeitpunkt des Unfalls wurde der Linksabbiegerfahrstreifen auf der Paderborner Straße in Richtung Brackwede durch ein abgesichertes Pannenfahrzeug blockiert. Somit wurde auch der linke Geradeausfahrstreifen von den Linksabbiegern zur Autobahn benutzt. Dies führte auf der entsprechenden Geradeaus-Spur zu zähfließendem Verkehr und zeitweisem Stau. Nach ersten Ermittlungen und Zeugenbefragungen durch die Polizei befuhr ein Opel aus Bielefeld den rechten Fahrstreifen und wechselte kurz vor dem Stau nach links. Hierbei beachtete der Fahrer einen Bielefelder Audi, der sich auf diesem Fahrstreifen befand, nicht. Der Audi fuhr auf den Opel auf und schob diesen auf einen Seat aus Gütersloh und weiter auf einen BMW aus dem Kreis Lippe. Diese beiden Fahrzeuge standen auf dem linken Fahrstreifen im Rückstau. In den beteiligten Fahrzeugen wurden insgesamt sieben Personen verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung durch die Feuerwehr in drei Bielefelder Kliniken transportiert. Nach ambulanter Behandlung konnten alle Verletzten die Krankenhäuser wieder verlassen. Die beteiligten Pkw wurden allesamt schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ungefähr 25.000 Euro geschätzt. Für die Unfallaufnahme und anschließende Reinigung der Unfallstelle wurde die Paderborner Straße in Richtung Brackwede für zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die Verler Straße und Lämershagener Straße abgeleitet.

realisiert durch evolver group