Polizei und Feuerwehr sind zum Einsatz in Brackwede ausgerückt. - © Christian Mathiesen
Polizei und Feuerwehr sind zum Einsatz in Brackwede ausgerückt. | © Christian Mathiesen

Bielefeld Schwer verletzt und eingeklemmt: Lastwagen überrollt 59-Jährigen in Bielefeld

Zugmaschine erfasst Fußgänger an Supermarkt-Zufahrt / Feuerwehr befreit Opfer mit Hilfe von Lufthebern

Dennis Rother

Bielefeld. Bei einem Verkehrsunfall ist am Mittwochmorgen in Bielefeld-Brackwede ein 59-jähriger Mann schwer verletzt worden. Der Fußgänger geriet an der Ecke Gütersloher Straße/Gotenstraße in Höhe des Supermarkts Kaya unter einen Lkw. Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 10.55 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war der 59-Jährige auf dem Gehweg der Gütersloher Straße stadteinwärts auf der linken Seite unterwegs. Der Gehweg kreuzt die Kaya–Parkplatzzufahrt, aus der ein Lastwagen mit Hamburger Kennzeichen nach rechts Richtung Ummeln abbiegen wollte. Dabei übersah der 49-jährige Fahrer des Sattelzugs offenbar den Fußgänger. Die Ampel des 49-Jährigen zeigte laut Polizei aber grünes Licht, der Fußgänger sei also mutmaßlich trotz Rotlicht nicht angehalten. Lkw-Fahrer erleidet Schock Der Lkw erfasste den Mann. Er geriet unter die rechte Vorderachse der Zugmaschine und wurde rund vier Meter auf die Kreuzung mitgeschleift. Sein Arm wurde überrollt und auch am Gesicht zog sich der 59-Jährige Verletzungen zu, berichtete Feuerwehr-Einsatzleiter Dirk Fortmeier. Polizei, Berufsfeuerwehr sowie die Löschabteilungen Kupferhammer und Ummeln rückten aus. Um den Mann zu befreien und zu bergen, kam pneumatisches Rettungsgerät zum Einsatz. Ein Teil des Lkw wurde per Luftsack angehoben. Auch Verkleidungsteile des Fahrzeugs bauten die Einsatzkräfte ab. Etwa 20 Minuten habe die Rettungsaktion insgesamt gedauert. Schwer verletzt aber ansprechbar kam das Opfer ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht, so Einsatzleiter Fortmeier. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde von Notfallseelsorgern betreut. Laut Polizei konnte er seine Fahrt aber fortsetzen. Die Gütersloher Straße war zwischen der Eisenbahnstraße sowie der Hauptstraße bis 12.30 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Auch die Einmündung Gotenstraße konnte nicht passiert werden. Es kam zu Verkehrsstörungen.

realisiert durch evolver group