Anzeige
Mittlerweile geht es Labrador Sam wieder gut. - © FOTO: PRIVAT
Mittlerweile geht es Labrador Sam wieder gut. | © FOTO: PRIVAT

BÜNDE Labrador Sam vor Bünder Supermarkt entführt

Polizei sucht unbekannten Täter und hofft auf Zeugen

Bünde. Schreckstunden für einen Hundebesitzer aus Bünde am Montagmorgen: Nur kurz ließ er seinen Labrador-Rüden Sam alleine, um Brötchen zu kaufen. Als er aus dem Supermarkt wieder herauskam, war Sam verschwunden – allem Anschein nach hat ihn ein Unbekannter einfach mitgenommen, wie sich später herausstellte.

Gegen 8.35 Uhr wollte die 29-jährige Freundin des Hundebesitzers kurz in einem Supermarkt an der Herforder Straße einkaufen gehen, Sam sollte, wie immer davor warten. Sie band den Labrador fest, fünf Minuten später war er weg.

Anzeige

"Kurz darauf wurde Sam auf der Heidestraße gesehen, Ein Mann hat ihn hinter sich hergezogen", erzählt Besitzer Mark K. (Name geändert) im Gespräch mit der NW. Der Hund habe sich mehrfach hingesetzt und wollte dem Unbekannten offenbar nicht folgen, dieser habe jedoch immer weiter gezogen.

"Rechtlich handelt es sich um Diebstahl"

Eine Stunde später tauchte Sam wieder auf – allerdings einige Kilometer entfernt an der Raiffeisenstraße in Dünne. "Er machte einen verwirrten Eindruck", sagt der Besitzer, der froh ist, Sam wiederzuhaben.

Warum der Hund offenbar von einem Unbekannten mitgenommen wurde, weiß er nicht. K. hat inzwischen Anzeige bei der Polizei erstattet. "Rechtlich handelt es sich nicht um eine Entführung, sondern um Diebstahl", erklärt Polizeisprecher Joachim Thater-Klas auf Nachfrage der NW.

Ihm sei aus der jüngeren Vergangenheit kein ähnlicher Fall aus dem Kreis Herford bekannt. "Der Hund wies am Körper mehrere Wunden auf, die tatsächlich die Vermutung bestärkten, dass auf das Tier mit Gewalt eingewirkt wurde", heißt es von der Polizei.

"Lasst eure Fellnasen bitte nicht mehr aus den Augen."

Der vermeintliche Täter soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein, sehr schlank und zwischen 40 und 50 Jahren alt. Er trug eine grau-schwarze Jeans, eine schwarze längere Jacke, graue Mütze und schwarze Schuhe.

Sams Besitzer vermutet, dass der Unbekannte das Tier in ein Auto geladen und dann nach Bünde gefahren habe. Mark K. hofft, dass sich Zeugen melden, die Hinweise auf den Unbekannten geben können – und er möchte andere Hundebesitzer warnen: "Lasst eure Fellnasen bitte nicht mehr aus den Augen." Hinweise an die Polizei unter
Tel. (0 52 21) 888-0.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2015
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.

Anzeige
Anzeige
realisiert durch evolver group