Gewinnspiel Wunderbare Welt - Mit Gewinnspiel

Kreuzfahrt durch den Orient

Kreuzfahrt durch den Orient - © VAE
Kreuzfahrt durch den Orient | © VAE

Die Nacht ist herrlich lau, 24 Grad, der Himmel wolkenfrei, und die Sterne am Firmament liefern sich einen glitzernden Wettstreit mit den irdischen Glanzlichtern an den gigantischen Hochhäusern, die sich in Dubai mit aller Macht gen Himmel zu strecken scheinen. Das Eincheckprozedere liegt längst hinter den Kreuzfahrern, die an Bord von "Mein Schiff 2" gegangen sind. Ein gemischtes Publikum, jung, mit Kindern, Oma, Opa, Alleinreisende, sportlich Aktive, Wissensdurstige und solche, die einfach nur mal für ein paar Tage die Seele an Deck baumeln lassen wollen.

Einige nutzen noch das üppige Mitternachtsbüfett, andere stehen an der Reling und genießen den ersten Cocktail und den Blick auf das farbig glitzernde Dubai. Am nächsten Morgen sollte man auf jeden Fall an Deck sein, um das Auslaufen des schwimmenden Wohlfühlhotels mit zu erleben, auf dem man für die kommenden sieben Tage unterwegs ist, sich verwöhnen lassen kann. Nur ein feines Zittern des Schiffsrumpfs spürt der Reisende, dann nimmt das Schiff durch die Straße von Hormus Kurs auf Maskat im Oman. Ein Seetag liegt vor den Passagieren (viele von ihnen sind Wiederholer und Stammkunden auf der "Mein Schiff"-Flotte), die 2014 Zuwachs durch einen neues Schiff (Neubau) mit noch üppiger ausgelegtem Spa- und Wellness-Bereich bekommt.

Anzeige

Bordprogramm mit viel Auswahl

"Alarm!" Es ist 9.30 Uhr, das rhythmische Tröten der Sirene erinnert alle Passagiere, dass sie sich zur vorgeschriebenen Seenotrettungsübung an ihren Sammelplätzen einzufinden haben. Sicherheit geht vor. Das ist der letzte Pflichtpunkt auf der Reise. Von nun an kann jeder nach seiner Fasson die Cruise genießen und aus dem umfänglichen Füllhorn des Bordprogramms schöpfen. Tag zwei: Morgens um sieben legt das Schiff in Maskat an, dem ersten Höhepunkt auf dieser Reise durch den Orient. Das Sultanat empfängt seine Besucher mit eigenwillig von der Natur geformten schroffen Gebirgszügen, einem ganz besonderen Licht, über 500 Festungen, viel Tradition, aber auch behutsam entwickelter Moderne.

"Mein Schiff 2" bietet, was das Kreuzfahrerherz wünscht, vom Premium-Alles-Inclusive-Paket über Sportliches bis zum Spa-Programm. - © FOTO:TUI-CRUISES
"Mein Schiff 2" bietet, was das Kreuzfahrerherz wünscht, vom Premium-Alles-Inclusive-Paket über Sportliches bis zum Spa-Programm. | © FOTO:TUI-CRUISES

Da steht man staunend vor landestypischen kleinen Häusern, schiebt sich durch schmale Souk-Gassen, umhüllt von den Düften des Orients, schreitet ehrfürchtig durch das Areal der gigantischen Sultan-Qabus-Moschee, hört dort vom eifrigen Führer, dass der riesige Teppich von 600 Frauen handgeknüpft und der üppige Leuchter in der großen Moscheehalle von einem Tiroler Kristallhersteller geliefert worden ist. Auffallend, und das gilt für die gesamte Reise und die Stationen auf den Landausflügen, ist die offene und herzliche Art der Menschen, die, begegnet man ihnen mit einem Lächeln, letzteres herzlich erwidern.

Sieben Tage unterwegs im südarabischen Raum mit Dubai, Maskat, Abu Dhabi, Manama (Bahrain) ergibt ein farbenprächtiges Mosaik, das sich jeden Tag nach Rückkehr an Bord von "Mein Schiff 2" durch die unterschiedlichsten Eindrücke und Begegnungen Stein für Stein zusammenfügen lässt.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
  1. Unsere Texte können Sie nach wie vor in die sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter und Google+) teilen oder direkt per E-Mail versenden.

  2. Um unsere Artikel kommentieren zu können, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an. Falls Sie noch keine haben, können Sie sich direkt hier gratis registrieren. Unsere ePaper-Kunden geben stattdessen die Ihnen bekannten ePaper-Zugangsdaten ein.

    Sobald Sie angemeldet sind, steht Ihnen die Kommentarfunktion unter den Artikeln zur Verfügung. Geben Sie Ihren Kommentar in das Freifeld ein und klicken Sie auf "Kommentar abschicken". Wollen Sie bei einer Antwort auf Ihren Kommentar benachrichtigt werden, haken Sie den Kasten einfach an. Technisch bedingt kann es ein paar Minuten dauern, bis der Kommentar sichtbar ist.

    Bei den bereits veröffentlichten Kommentaren können Sie bei „Mouse over“ der rechten Seite entscheiden, ob Sie den Kommentar so gut finden, dass Sie ihm einen „Daumen hoch“ schicken wollen. Dann klicken Sie bitte auf den entsprechenden Button. Wollen Sie

Anzeige