Die Bühne ist ihr Leben: Die Sängerin „Leo Will" findet in der Musik stets neue Kraft. - © Bernd Mummenthey
Die Bühne ist ihr Leben: Die Sängerin „Leo Will" findet in der Musik stets neue Kraft. | © Bernd Mummenthey

Nieheim-Himmighausen Nieheimer Musikerin bekommt bei RTL Starthilfe von Angelo Kelly

Leonie Stratmann liebt Musik über alles und plant ihr eigenes Album. Die 27-Jährige wird dabei vom Superstar überrascht

Madita Schellenberg

Himmighausen-Bahnhof. Hinaus aus Himmighausen und hinauf auf die Bühnen der Bundesrepublik: Das ist der Traum von Leonie Stratmann. Erste Schritte, um ihr großes Ziel zu erreichen, hat die 27-jährige Sängerin bereits erfolgreich getan. Am Montagabend war sie sogar im RTL-Format „Promi Undercover Boss" zu sehen – und wurde in der Sendung von Musiker Angelo Kelly überrascht. Er gibt ihr die benötigte Starthilfe für ein eigenes Album. Es war ein eher unauffälliger Aufruf im Internet: RTL war auf der Suche nach Musikern und Tänzern. Leonie Stratmann, die als Sängerin „Leo Will" auftritt, bewarb sich – mit Erfolg. „Ich dachte, ich soll einen jungen Hobbymusiker an die Hand nehmen", erzählt sie im Gespräch mit der NW. Sie erkannte nicht, dass, verkleidet mit Kurzhaar-Perücke und Bart, eigentlich ein wahrer Bühnenprofi vor ihr stand: Angelo Kelly. Als er sich schließlich zu erkennen gab, war die junge Sängerin völlig überrascht und zu Tränen gerührt. „Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet", sagt sie. 8.000 Euro von Angela Kelly Die mediale Aufmerksamkeit, die ihr durch die Ausstrahlung der Sendung nun zuteil wird, möchte sie für die Verwirklichung ihres Traumes nutzen: Die Produktion und die Bekanntmachung ihres ersten eigenen Albums. Starthilfe dafür bekam sie schon von Angelo Kelly: Denn der war von ihren Liedern so begeistert, dass er ihr eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 8.000 Euro gab. „Absolut Gänsehaut, das geht echt ins Herz. Was für ein Song", kommentierte Kelly ihren Auftritt in der RTL-Show. Die Chemie zwischen den beiden Musikern stimmte sofort. „Angelo Kelly ist hinter der Kamera genauso warmherzig wie vor der Kamera", sagt die Sängerin, die in der Nieheimer Ortschaft Himmighausen-Bahnhof aufgewachsen ist. Um ihr ersehntes Musikalbum veröffentlichen zu können, ist „Leo Will" aber auf weitere Hilfe von Fans und Sponsoren angewiesen. Auf der Internetplattform „Patreon" hat die Jazz-, Soul- und Popsängerin daher seit Kurzem ein eigenes Profil. Fans haben dort die Möglichkeit, sie mit einem individuellen Geldbetrag zu unterstützen. Leonies Hoffnungen sind groß – denn allein auf den Online-Diensten Facebook und Instagram habe es seit der RTL-Sendung eine regelrechte Explosion an positiven Reaktionen gegeben, sagt die Sängerin.  Album erscheint Ende des Jahres Unter den ersten 100 Sponsoren auf Patreon verlost „Leo Will" ein exklusives Wohnzimmerkonzert. Bei diesem wird sie auch ihr Freund James Simpson, der als Musiker unter anderem schon mit Superstar Nelly Furtado auf der Bühne stand, unterstützen. Gemeinsam mit ihm produziert die Sängerin zudem ihr Album, das spätestens Ende dieses Jahres erscheinen soll. Einzelne Lieder sollen schon vorab veröffentlicht werden. Um ihre Musik noch bekannter zu machen, plant Leonie Stratmann eine Tour durch viele Teile Deutschlands. Auch über Auftritte in ihrer Heimatregion würde sie sich freuen. „Ich spiele nicht nur eigene Konzerte, sondern singe auch bei Firmenevents oder Privatfeiern", sagt die 27-Jährige. Denn: „Jede Art von Auftritt ist toll. Mein Hauptziel ist es, Menschen mit meiner Musik zu bewegen", so Leonie. Ihr selbst habe die Musik aus einer schweren Zeit geholfen. Während des Studiums der Theaterpädagogik litt sie an einer Depression. „Durch meine Konzerte fand ich aber einen Grund, weiter zu leben und weiter zu machen", erzählt sie. Von daher habe es für sie trotz angefangenen Pädagogikstudiums auch keine berufliche Alternative mehr zur Musik gegeben.

realisiert durch evolver group