Wegen einer Doku im Kika bekommt ein junges Pärchen nun Morddrohungen.  - © dpa
Wegen einer Doku im Kika bekommt ein junges Pärchen nun Morddrohungen.  | © dpa

TV Massive Drohungen: Pärchen aus Kika-Doku steht unter Polizeischutz

Die Dokumentation war im Netz heftig diskutiert worden. Der Kika hatte nachträglich das Alter des syrischen Flüchtlings geändert.

Matthias Schwarzer

Erfurt. Alles fing an mit einer Doku-Soap über die Liebe - und endete in einem Shitstorm voller Hass. Nach Diskussionen um einen Beitrag im Kinderkanal stehen dessen Protagonisten jetzt unter Polizeischutz. Wie die Hessenschau berichtet, seien Malvina und ihr Freund Diaa im Netz massiv bedroht worden. Der Kika hatte bereits im November eine Dokumentation über die Liebe einer 16-Jährigen zu einem syrischen Flüchtling ausgestrahlt. Anderthalb Monate interessierte sich kaum jemand dafür - bis ein rechter Blogger auf das Filmchen stieß. Unzählige Netz-Pöbler witterten hinter dem Beitrag ein Instrument zur vermeintlichen Islamisierung. Später sprangen diverse Medien auf die Story auf. Grund für die Kritik: Der junge Mann wurde vom Kika zunächst als 17-Jähriger angekündigt - später änderte der Sender die Zahl in der Sendungsbeschreibung jedoch in 19. Auch diverse Äußerungen von Diaa wurden hitzig diskutiert. Er hatte beispielsweise gefordert, seine Freundin Malvina solle keine knappen Kleider tragen. Später berichtete die Bild-Zeitung, Diaa heiße eigentlicher Mohamed (Diaa ist offenbar sein Rufname) - außerdem habe der Syrer schon mal die Facebook-Seite des islamistischen Hasspredigers Pierre Vogel geliked. Nach einer tagelangen Hatz über diverse Facebook-Seiten sollen die beiden Protagonisten die Polizei um Hilfe gerufen haben. In einer hr-Talkshow zum Thema ist auch von Morddrohungen die Rede. Laut der HR-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner sei Diaa auch von islamistischen Kreisen bedroht worden. Laut Polizei Fulda wurde für das Paar zunächst ein Notrufsystem eingerichtet, berichtet die Hessenschau. Nun würden auch Streifenwagen zu ihrem Schutz eingesetzt.

realisiert durch evolver group