Prinz Harry und Prinz William schauen sich ein Fotoalbum an. - © NDR/Oxford Film & Television
Prinz Harry und Prinz William schauen sich ein Fotoalbum an. | © NDR/Oxford Film & Television

TV & Film Mit William und Harry: Lohnt sich die TV-Doku über Lady Diana?

"Unsere Mutter Diana - Ihr Leben und ihr Vermächtnis"

Angela Wiese

Der Tod von Prinzessin Diana schockierte und berührte im August 1997 die ganze Welt. 20 Jahre ist das jetzt her. Das Interesse am Leben der Princess of Wales ist dennoch ungebrochen. Das beweisen die unzähligen Dokumentationen, die anlässlich ihres Todestages zu sehen sind. Eine davon versucht, den Fokus auf Diana als Mutter zu lenken. In dem Film "Unsere Mutter Diana - Ihr Leben und ihr Vermächtnis" nehmen erstmals die Prinzen William und Harry das Zepter des Erinnerns in die Hand. Zu allem, was wir über das Leben von Lady Di zu wissen glauben, reihen sich die persönlichen Eindrücke der Söhne dieser Medienikone ein. Teilweise unveröffentlichtes Material Die Dokumentation zeigt teilweise unveröffentlichte Aufnahmen aus dem Privatleben von Lady Di. Dazu berichten William, Harry, Dianas Bruder und weitere Wegbegleiter, wie sie sich an die Mutter, die Schwester, die Prinzessin und den Medienstar erinnern. Der Zuschauer sieht William und Harry dabei zu, wie sie, gebeugt über ein Fotoalbum, in Erinnerungen schwelgen an ihre "humorvolle, liebevolle" Mutter. Es fallen Sätze wie "Ich vermisse unsere Mutter, die einem das Gefühl von Nähe gab, das jeder braucht" und "Unsere Mutter war ein totaler Kindskopf". William und Harry wirken ehrlich emotional und vertraut miteinander, wenn sie Momente beschreiben, die sie mit ihrer Mutter verbrachten. Wohlgeschütztes Image Die Dokumentation "Unsere Mutter Diana - Ihr Leben und ihr Vermächtnis" spart dabei allerdings alles aus, was auch nur den kleinsten Kratzer am Image von Diana oder des Königshauses hinterlassen könnte. Die Bilder sind wohl sortiert. Sie zeigen ausschließlich die freundlich lächelnde, sorgenvolle schauende oder sozial engagierte Diana. Die Prinzen Harry und William, Dianas Bruder, ihre Begleiter sprechen über Lady Di wie von einer Heiligen. Diese Verklärung, die der Zuschauer deutlich bemerkt, macht die Dokumentation allerdings nicht schlecht. Sie ist eben eine weitere in einer Reihe von Dokumentationen über Diana. Seinen eigenen Anspruch jedenfalls, neue Einblicke zu gewähren in die Persönlichkeit Dianas, kann der Film erfüllen. Die emotional und ehrlich geschilderten Erinnerungen der Prinzen William und Harry sind eine von vielen Möglichkeiten, an Lady Diana zu erinnern. Einschalten lohnt sich. Die TV-Doku ist am Montag, 21. August, um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen. Wiederholungen sind am 31. August um 23.30 Uhr und am 1. September um 2 Uhr, jeweils im NDR, zu sehen.

realisiert durch evolver group