Das ist die neue Jury bei "Curvy Supermodel": (v. l.) Carlo Castro, Jana Ina Zarella, Angelina Kirsch und Peyman Amin. - © RTL II / Magdalena Possert
Das ist die neue Jury bei "Curvy Supermodel": (v. l.) Carlo Castro, Jana Ina Zarella, Angelina Kirsch und Peyman Amin. | © RTL II / Magdalena Possert

TV Castingshow: Das nächste "Curvy Supermodel" wird ab Juli gesucht

Vor Beginn der zweiten Staffel gibt es drei neue Jurymitglieder

Julia Gesemann

"Schönheit lässt sich nicht mit dem Maßband messen", so die Macher des TV-Modelwettbewerbs "Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig". Die Sendung, die ab Juli auf RTL II in die zweite Runde geht, erweitere das gängige Schönheitsideal. Gesucht: Kurvige, hübsche Frauen, die das Zeug zum Model und eine Konfektionsgröße von 42 bis 46 haben. Obwohl: Konfektionsgröße 38/40 reichte in der ersten Staffel nämlich bei einer Kandidatin doch schon aus, um als kurviges Model durchzugehen - eigentlich ganz normale Maße also. Der Körper darf zwar ein bisschen mehr sein als bei der Mutter der deutschen Model-Castingshows "Germany's Next Topmodel" - doch auch kurvig muss perfekt sein. "Straffe Haut, ein hübsches Gesicht und Kurven an den richtigen Stellen", das sei wichtig, erklärte Jurorin Angelina Kirsch in der letzten Staffel. Dellen sind also nicht erwünscht und wackeln darf es nur an bestimmten Stellen. Die neue Jury Vor Beginn der zweiten Staffel gab es nun bereits ein großes Stühlerücken in der Jury: Einzig Plus-Size-Model Angelina Kirsch bleibt der Sendung erhalten. Nicht mehr dabei sind: Designer Harald Glööckler, "Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse und Modelagent Ted Linow. Stattdessen suchen diesmal Moderatorin und Model Jana Ina Zarrella sowie Choreograf und Tänzer Carlo Castro nach dem nächsten Shootingstar am Modelhimmel. Überraschend ebenfalls dabei als Jurymitglied Nummer 4: Modelagent Peyman Amin. Dabei suchte dieser gemeinsam mit Modelmama Heidi Klum noch bis Anfang 2010 bei "Germany's Next Topmodel" in jeder Staffel nach dem schönsten schlanken Mädchen. Damals galt eine Kandidatin mit einer Größe von 1,76 Meter und einem Gewicht von nur 52 Kilogramm als zu dick - und musste gehen. Doch kurvige Models werden immer häufiger nachgefragt. Ein Trend, vor dem sich auch Peyman Amin offenbar nicht verschließen kann. "Mittlerweile sucht und bucht jeder große Modekunde Curvy-Models und in Zukunft wird sich dieser Trend weiter fortsetzen", sagt der Modelagent, der inzwischen mit seiner eigenen Agentur "PARS Management" unter anderem Starmodel Bar Rafaeli betreut. "Big is beautiful!" Angelina Kirsch ist derzeit Deutschlands wohl bekanntestes  Curvy-Model. "Ich finde es großartig, dass wir mit der Sendung noch mehr kurvige Frauen motivieren, das Modelbusiness zu erobern." Model und Moderatorin Jana Ina Zarrella ergänzt: "Egal ob Konfektionsgröße 36 oder 48 - wir sind alle Models und machen letztendlich dieselbe Arbeit." Sie finde es toll, dass inzwischen unterschiedliche Figuren bei Models gefragt sind. "Gerade als Mutter ist es mir wichtig, jungen Menschen zu vermitteln, dass Schönheit nicht von der Kleidergröße abhängt." Der gebürtige New Yorker Carlo Castro ist Tänzer und Choreograf. Unter anderem choreografierte er Modeschauen für Hugo Boss, Vivienne Westwood, Marc Cain, Guido Maria Kretschmer und viele weitere große Marken. "Big is beautiful! Ich möchte den Kandidatinnen Körperbewusstsein vermitteln und ihnen zeigen, wie sie ihre Kurven am besten vor der Kamera und auf dem Laufsteg einsetzen." Viele Ähnlichkeiten zu "GNTM" Wirklich unterscheiden tut sich die RTL-II-Castingshow von "Germany's Next Topmodel" nicht. Sie müssen ebenfalls gewisse Normen erfüllen und sich auch unter anderem in Fotoshootings, beim Bademoden-Catwalk und bei Job-Castings beweisen. Die Gewinnerin kann sich unter anderem über einen Modelvertrag bei Peyman Amins Agentur freuen. "Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig." ist ab Juli 2017 bei RTL II zu sehen.

realisiert durch evolver group