Initiatorin: Die Malerin Barbara Davis regte die Gründung der Gruppe 13 an. - © Rolf Birkholz
Initiatorin: Die Malerin Barbara Davis regte die Gründung der Gruppe 13 an. | © Rolf Birkholz

Stern der Woche Stern der Woche an die "Gruppe 13", die einer vitalen Kunstszene ein Zuhause gibt

Herzebrock-Clarholzer Kunstverein feiert 20-jähriges Bestehen

Rolf Birkholz

Herzebrock-Clarholz. Als Barbara Davis nach Herzebrock-Clarholz kam, fand sie die Kunstszene der ländlichen Gemeinde etwas unterentwickelt vor. Kein Wunder, die Künstlerin hat in Kalifornien studiert, stammt aus Los Angeles. Von dort kannte sie auch die Aktion "Offene Ateliers", die sie am neuen Wohn- und Wirkungsort vermisste. Sie fragte herum, stieß auf Interesse. Einheimische Künstler trafen sich und dann noch einmal. Und so kam es auf amerikanische Anregung zu etwas sehr Deutschem: Es wurde ein Verein gegründet. Nach dem Datum des ersten und zufällig auch zweiten Treffens wurde er Kunstverein Gruppe 13 genannt und Barbara Davis 1997 dessen erste Vorsitzende. Im denkmalgeschützten Haus Samson in Clarholz konnten Räume angemietet werden. In einem Teil ihrer Galerie zeigen die zurzeit elf Mitglieder, inzwischen unter der Leitung der mexikanischen Künstlerin Sandra Garfias, ständig ihre Arbeiten. Ein Mal im Jahr präsentieren sie eine große Themenausstellung. Im Jubiläumsjahr ist nicht zufällig noch bis Mitte Juli Barbara Davis eine Schau gewidmet. Unter dem Titel "Ich erlaube mir was" setzt sie sich maltechnisch von ihrer einstigen Kunst-Professorin ab. Er mag aber auch auf die vor 20 Jahren begonnene Eigeninitiative zur Kunstvereinsgründung zurückweisen. Für dieses Engagement und die Bereicherung des kulturellen Lebens in Herzebrock-Clarholz verleihen wir Barbara Davis und der Gruppe 13 einen Stern der Woche.

realisiert durch evolver group