Mittagsgespräche im Holzhaus

Es geht um die Musik: Lena Jeckel, Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin des Bunkers, im Gespräch mit NW-Kulturchef Stefan Brams. - Christian Weische
Mittagsgespräche im Holzhaus

Lena Jeckel über ästhetische Bildung und kulturelle Netzwerke 2

Mehr Wertschätzung für die Kunst: Künstler Harald Schuppe (l.) im Gespräch mit NW-Kulturchef Stefan Brams. - Andreas Frücht
Mittagsgespräche im Holzhaus

Harald Schuppe: "Wir Künstler müssen uns viel mehr einmischen"

Ab ins Wasser: Axel Schubert (r.) hat Papierschiffchen mitgebracht, um NW-Kulturchef Stefan Brams von seiner Begeisterung für das Wasser zu überzeugen. Barfuss sitzen beide Männer im Teich vor dem Holzhaus. - Barbara Franke
Mittagsgespräche im Holzhaus

Innenarchitekt Axel Schubert wirbt für einen Badesee 1

Jetzt wird’s ernst: Rosemarie Gosemärker wirft einen prüfenden Blick auf das Notizheft (Auszug siehe unten) und die Schrift von NW-Kulturchef Stefan Brams.  Foto: Sarah Jonek - Sarah Jonek
Mittagsgespräche im Holzhaus

Was die Handschrift über die Persönlichkeit eines Menschen aussagt

Kontrovers: NW-Feuilleton-Chef Stefan Brahms beim Mittagsgespräch mit Dirk Ukena im Holzhaus. - Sarah Jonek
Mittagsgespräche im Holzhaus

"Wir brauchen Quartiere für Kreative"

Darauf ein Wässerchen: Bei 35 Grad sprachen Willibald A. Bernert (r.) und NW-Kulturchef Stefan Brams „Über Gott und die Welt in Bielefeld“. - Andreas Zobe
Mittagsgespräche im Holzhaus

Willibald A. Bernert: „Ich möchte ein Beispiel geben“

Gleich geht’s ins Holzhaus: Dramaturgin Cordula Fink-Schürmann im ersten Mittagsgespräch mit NW-Kulturchef Stefan Brams. - Andreas Zobe
Mittagsgespräche im Holzhaus

Cordula Fink-Schürmann: „Es droht die kulturelle Verödung“

Jürgen Büschenfeld (l.) unterhält sich mit NW-Kulturchef Stefan Brams über Bielefelds Zukunft - Foto: Reimar Ott
Bielefeld

"Mehr Dialog mit den Bürgern"

realisiert durch evolver group