Mittagsgespräche im Holzhaus

Auf ein Wasser: Matthias Grässlin hat sich unters Dach des Holzhauses gelegt, denn nur dort war gestern wegen des starken Regens noch ein trockenes Plätzchen für das Gespräch mit Stefan Brams (NW) zu finden. - Foto: Wolfgang Rudolf
Kultur

„Kulturelle Vielfalt als Marke“

Darauf ein Wasser: Conor Körber (sitzend, v.l.), Wiebke Esdar, Daniel Nötzold und Lara Venghaus. Darius Haunhorst (stehend v.l.), Patrick Mayregger, Robin Epskamp, Philip Strunk, Björn Klaus, Sally Lisa Starken, Tanja Korte und Ioannis Dimopulos. - Foto: Wolfgang Rudolf
Kultur

Bielefelder Jugend im Dialog mit der Kommunalpolitik

Jamas! Prost! Ioannis Dimopulos und Stefan Brams stoßen mit einem Wasser auf das Gespräch vorm Holzhaus an. Foto:Andreas Zobe - Andreas Zobe
Kultur

Mittagsgespräche im Holzhaus: „Freier öffentlicher Nahverkehr für alle“

Satiriker zu Gast: Die Studenten Conor Körber (v.l.), Simon Strehlau und Philip Strunk sowie Gastgeber Stefan Brams am Eingang zum Holzhaus. Mit ihrem Programm „Goodbye Deutschland" sind die drei am 9. 9. in Detmold (Hangar 21), 30. 9. in Gütersloh (Weberei), 6.10. in Herford (Stadttheater) sowie am 25.11. in Rheda-Wiedenbrück (Museum Wiedenbrücker Schule) zu sehen. - Wolfgang Rudolf
Kultur

Mittagsgespräche im Holzhaus: „Die junge Szene braucht mehr Unterstützung“

Erstens, zweitens, drittens: Daniel Nötzold erläutert Stefan Brams seine Ideen für die Weiterentwicklung Bielefelds. - Foto: Wolfgang Rudolf
Kultur

Mittagsgespräche im Holzhaus: „Ein Jahnplatz ohne Autos wäre ein Traum“

Gut beschirmt in der Hitze: Lino Vinke (l.) und Stefan Brams vor dem Gespräch. - Wolfgang Rudolf
Kultur

Mittagsgespräche im Holzhaus: „Mehr für die Radler tun“ 1

realisiert durch evolver group