Die beiden Kinder und das Gepäck überfordern nicht die Esel Gandalf und Bilbo. Erwachsene dürfen nicht aufsitzen, sie müssen gehen.
Die beiden Kinder und das Gepäck überfordern nicht die Esel Gandalf und Bilbo. Erwachsene dürfen nicht aufsitzen, sie müssen gehen.

SAAR/OBERMOSEL: Kinderfreundliches und besonderes Wandererlebnis Eine herrliche Eselei

Gemächlichen Schrittes gehen Wanderer mit den beiden treuen Eseln Gandalf und Bilbo auf Tour durch den Naturpark Saar-Hunsrück.

Die steilen Weinbergshänge hinauf und wieder hinunter in die Flusstäler von Saar und Mosel, durch tiefe Schluchten, idyllische Bachtäler und einzigartige Naturschutzgebiete, von einem schönen Fleck zum anderen, mit herrlichen Ausblicken und unvergesslichen Eindrücken – das ist Wandern in der Region Saar/Obermosel. Ein besonderes Erlebnis und neu im Programm der Saar-Obermosel-Touristik sind die Packeselwanderungen. Ausgangspunkt der Wanderungen ist Mannebach, idyllisch im Grünen gelegen zwischen Saar und Mosel. Über die Region hinaus bekannt ist der Ort vor allem durch seine heimischen Produkte wie das hausgebraute Mannebacher Bier und den Mannebacher Käse. Seit neuestem gibt es nun auch geführte Wanderungen mit den Eseln Bilbo und Gandalf. Die sehr geduldigen und folgsamen Tiere begleiten die Tour und tragen das Gepäck, den Proviant oder auch mal ein müdes Kind. Währenddessen können die teilnehmenden Wanderer unbeschwert die schöne Landschaft genießen und beobachten, was es alles am Wegesrand zu entdecken gibt. Vor allem Kinder haben viel Spaß an der Wanderung durch die Natur, wenn sie von den liebenswerten Eseln begleitet werden oder auch mal auf ihnen reiten dürfen. Ein erfahrener und naturkundiger Führer begleitet die Tour und erzählt Interessantes über die landschaftlichen Besonderheiten der Region. Wer aber mit sich und einem Esel allein auf Tour gehen möchte, bekommt vor dem Start eine Einweisung in den Umgang mit dem Esel, seine Pflege, seine Verpflegung und seine Charaktereigenschaften. Wanderziel einer Halbtagswanderung ist der sechs Kilometer entfernte Tempelbezirk in Tawern, der sich auf dem Metzenberg befindet. In unmittelbarer Nähe verlief die Römerstraße von Trier nach Metz. Die Tempelanlage suchten vor allem Händler auf ihrer Durchreise auf, um Merkur, dem Gott des Handels, ihre Opfergaben darzubringen. In der mitten im Wald gelegenen Anlage ist die antike Atmosphäre heute noch spürbar. Bei klarem Wetter hat man von hier aus einen weiten Blick hinab ins Moseltal bis zur 15 Kilometer entfernten Stadt Trier. Nach einer Rast mit gemütlichem Picknick geht die Wanderung zurück nach Mannebach. Ausklang der Wanderung ist im urigen Mannebacher Brauhaus bei naturtrübem Bier und Mannebacher Käse. Die Sterntouren mit Start und Ziel in Mannebach werden als Halbtags-, Tages- oder auch als Mehrtagestouren angeboten. Infos: Saar-Obermosel-Touristik, Graf-Siegfried-Str. 32, 54439 Saarburg, Tel. (06581) 99 59 80, www.saar-obermosel.de. Wer sich mehr über die herrliche Eselei informieren und interessante Details über die Tiere, ihre Eigenschaften und die Touren erfahren will, kann sich auch unter www.packeselwanderungen.de schlaumachen.

realisiert durch evolver group