Pistenspaß für die ganze Familie: Die Urlaubsregion Pyhrn-Priel bietet Ski-Fans insgesamt 62 Pistenkilometer – für Anfänger und Fortgeschrittene. - © PR
Pistenspaß für die ganze Familie: Die Urlaubsregion Pyhrn-Priel bietet Ski-Fans insgesamt 62 Pistenkilometer – für Anfänger und Fortgeschrittene. | © PR

Gewinnspiel Wintermärchen in Oberösterreich

Das Tote Gebirge, die Haller Mauern und das Sengsengebirge bilden die malerische Kulisse für die Urlaubsregion Pyhrn-Priel. Wenn der Schnee fällt, verwandelt sich die Region in eine Märchenlandschaft

Das Gebiet zwischen Totem Gebirge und Sengsengebirge besticht nicht nur durch zahlreiche malerische Ausblicke und die Nähe zum Nationalpark Kalkalpen. Sowohl im Sommer, als auch im Winter genießen Gäste in Pyhrn-Priel rund um die bekannten Orte Windischgarsten und Hinterstoder viele Sonnentage und Nebelfreiheit. Eine Fülle an Freizeitangeboten – ob im Sommer oder Winter – sorgt für besondere Urlaubserlebnisse. Umgeben von bis über 2.000 Metern aufragenden Bergen lädt die Region im Winter zum Skifahren und Snowboarden ein. Egal, ob die Hutterer Höss in Hinterstoder auf der einen, das Hochplateau der Wurzeralm in Spital am Pyhrn auf der anderen Seite – die Skigebiete der Pyhrn-Priel Region haben einiges gemeinsam: traumhafte Pisten inmitten einer fantastischen Bergkulisse, Sunny Kids Parks und urige Hütten. Insgesamt 62 Pistenkilometer bietet das ausgezeichnete Top-Skigebiet, darunter die Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke, Speed-, Crosstrail- und Carvingstrecken. Sportfreaks sind auf weltcuperprobten Pisten in Hinterstoder unterwegs und Anfänger feiern auf der Wurzeralm ihre ersten Erfolge. In den Sunny Kids Parks in beiden Skigebieten können die kleinen Gäste spielerisch ihre ersten Erfahrungen im Schnee machen. Spaß und Action für die ganze Familie warten auf den Erlebnispisten. Und mit dem regionalen Skibus geht es überdies mehrmals täglich gratis in die Skigebiete. Und wer nicht auf die Bretter möchte, auf den warten gut 120 Kilometer zum Skilanglaufen, Schneeschuhwandern und für romantische Pferdeschlittenfahrten sowie unterhaltsame Rodel- oder Eisstockpartien. Auch abseits der Ski-Piste gibt es in den Bergen etwas zu erleben. Die malerischen Orte Hinterstoder und Windischgarsten haben einiges zu bieten. In den Gassen und Sträßchen sind sie zu finden: die kleinen Läden, Sportgeschäfte, Trachtenhäuser und Cafés. Sie machen das unbeschwerte Schlendern zu einem atmosphärischen Erlebnis fernab vom Trubel großer Einkaufshallen. Aber es sind nicht nur die Landschaft und die urigen Orte, die Pyhrn-Priel ausmachen. Die Menschen sind es, die das Land mit Leben füllen. Sie geben der Region Pyhrn-Priel ihren unverwechselbar offenen Charakter und heißen jeden Urlaubsgast willkommen. Selbstverständlich kennt die für die Region typische gesellige Lebensart im Winter wie im Sommer keine Grenzen: Ob Hüttengaudi oder Entspannung auf der Sonnenterrasse, in den urigen Bergwirtschaften ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Und auch Wanderer kommen auf ihre Kosten: 600 Kilometer markierte Wanderwege aller Könnerstufen, darunter zahlreiche Themen- und Rundwanderwege, Gipfeltouren, Almen und Hütten präsentieren sich als wahres Wanderparadies für Bergsteiger und Almwanderer. Für alle Golfer heißt es „Hole in one" am 18-Loch-Golfplatz Windischgarsten Pyhrn-Priel, der sowohl Routiniers als auch „Rabbits" begeistert. Hoch in die Luft oder tief in die Schlucht lautet hingegen das Motto aller Abenteuerhungrigen: Zur Auswahl stehen Raftingpartien, Canyoning-Touren, Hochseilgarten-Erlebnisse oder aussichtsreiche Tandemflüge. Aufs richtige Pferd setzen Urlaubsgäste indes bei Ein- oder Mehrtagesausritten im und um den Nationalpark Kalkalpen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.topof.at

realisiert durch evolver group