Hoch hinaus: Mit dem Mountainbike über den Ochsenkopfgipfel. - © Ronny Kiaulehn
Hoch hinaus: Mit dem Mountainbike über den Ochsenkopfgipfel. | © Ronny Kiaulehn

Gewinnspiel Radeln ohne Grenzen

Rudern auf dem Fichtelsee, Wandern unter einem Dach von Fichten oder Radeln: Für naturbewusste Menschen, Radsportler und Familien ist das Urlaubsgebiet rund um den Ochsenkopf ein wahres Dorado

Bis in den späten Herbst ist die Region Treffpunkt für Genussradler sowie ambitionierte Radsportler. Bikern präsentiert sich der Bike-Funpark und Technikparcours am Bullhead House als perfektes Spaß- und Übungsgelände: Zwei Strecken mit North Shores, Tables, Wall Rides und Drops begeistern vor allem Downhill-Biker und Freerider. Und der anspruchsvolle Technikparcours hat gleich mehrere Strecken mit zahlreichen Übungselementen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden für Cross Country und Tourenbiker. „Mit unserem Bullhead-House verbinden wir das Bike-Erlebnis mit einer eigenen Bike-Pension, Mountainbike-Kursen, Fun- und Technikparcours und Verleihstation", sagt Peter Hanke über seine Location. „Wir haben eine komplette MTB-Station an einem Ort." Die Region verzeichnet einige der schönsten und härtesten Trails nördlich der Alpen. Mit 33 und 67 Kilometern Länge fordern sechs Mountainbiketouren nicht nur die Kondition, sie machen Interessierte auch mit Fauna und Flora vertraut. Wie eine Kette schmiegen sich in etwa 600 Metern Höhe die vier Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach um den Namensgeber der Region. Von hier aus machen sich vier Flüsse auf den Weg in alle Himmelsrichtungen: Der Main entspringt am Ochsenkopf und fließt nach Westen in den Rhein. Die Naab mäandert gen Süden und trifft auf die Donau. Die Saale entspringt am Waldstein und fließt in die nördlich gelegene Elbe. Und die Egerquelle befindet sich am Nordhang des Schneeberges. Sie gab der tschechischen Stadt Eger (jetzt Cheb) ihren Namen. Bei Leitmeritz (jetzt Litomerice) mündet sie in die Elbe. Genussradler wählen gerne die Routen entlang der Flüsse und genießen die Stille in dieser naturbelassenen Region. Der rund 43 Kilometer lange „Fichtelnaab-Radweg" hält viele kleine Naturwunder und Sehenswürdigkeiten bereit: etwa das Silbereisen-Bergwerk, die Felsformationen im Steinwald, die barocke Leonhardikirche oder das Hammerschloss in Hopfau. Bei verschiedenen Radtouren bringen zwei Buslinien die Radfahrer auch wieder zum Ausgangspunkt zurück. Wer sich ein E-Bike leihen möchte, nimmt gleich zwei Gipfel an einem Tag. Es geht los mit der Radtour über den 1.053 Meter hohen Schneeberg mit anschließender Stärkung im Seehaus, um fit zu sein für den Ochsenkopfgipfel, wo man zur Belohnung im höchst gelegenen Gasthaus Frankens bei einer fränkischen Brotzeit gemütlich beieinandersitzt. Bis heute sind zahlreiche Tiere in der wilden Natur Nordbayerns zu Hause. Im neu angelegten Wildpark beim Waldhaus Mehlmeisel sind einige von ihnen zu sehen. Auf einem Hochsteg mit mehreren Aussichtsplattformen mit bis zu drei Metern Höhe eröffnet sich Interessierten ein neuer Blick auf das Wildschwein- und Rothirschgehege sowie auf den scheuen Auerhahn und den Luchs. Mit seinen Pinselohren und dem typischen kurzen Stummelschwanz dürfte er der zukünftige Star des Geheges werden. Und wenn das Wetter mal nicht mitspielt? Bei Regen locken spannende Museen. So entdecken Jung und Alt viel Wissenswertes im Freilandmuseum Grassemann, im Glasmuseum oder im privat geführten Automobilmuseum Fichtelberg, das zu den größten Deutschlands gehört. Neue Angebote gibt es seit diesem Jahr für mobilitäts- sowie aktivitätseingeschränkte Menschen. 17 Einrichtungen ließen sich im Rahmen des Projektes „Reisen für Alle" nach einheitlichen Qualitätskriterien in punkto Barrierefreiheit prüfen: für Menschen mit einer Geh-, Seh- oder Hörbehinderung, mit kognitiven Beeinträchtigungen sowie für Familien mit Kinderwagen. Und wer Lust auf Kultur hat: Bei den 9. Kabaretttagen vom 15. Oktober bis 15. November wird Franken auf den Kopf gestellt. Unter anderen tritt der fränkische Kultkabarettist Klaus Karl-Kraus auf. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.erlebnis-ochsenkopf.de

realisiert durch evolver group